Vierjähriger rannte Steirer vors Auto

Schwer verletzt

© lkh

Vierjähriger rannte Steirer vors Auto

Radkersburg. Die Horrorvision eines jeden Autofahrers ist Montagabend Wolfgang D. (25) in Straden (Bezirk Radkersburg) wiederfahren: Ein kleiner Bub rannte, ohne zu schauen, über die Straße. Trotz Vollbremsung des Autolenkers erfasste er den vierjährigen Kevin T. und schleuderte ihn auf die Fahrbahn. Der Kleine wurde dabei schwerst verletzt.

Geblendet
Der Unfall ereignete sich gegen 20.35 Uhr auf der Landesstraße 229 in Straden. Der 25-Jährige aus dem Bezirk Feldbach war in Richtung Krusdorf unterwegs. Auf einer Fahrbahnkuppe kam ihm ein Pkw entgegen – dieser dürfte D. geblendet haben.

Kopf gegen Pkw
Unmittelbar hinter dem entgegenkommenden Wagen lief der Bub aus Straden auf die Straße und wollte die Fahrbahn queren. Obwohl der 25-Jährige sofort auf die Bremse stieg, konnte er einen Crash nicht mehr vermeiden. Kevin stieß mit dem Kopf gegen den Außenspiegel des Autos, wurde gegen die linke Fahrzeugseite und dann auf die Fahrbahn geschleudert. Der Vierjährige erlitt einen Schädelbasisbruch, ein Schädel-Hirn-Trauma sowie zahlreichen Prellungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen