Villacher auf Straße mit Pistole bedroht

Großer Schreck

© APA

Villacher auf Straße mit Pistole bedroht

Mit einem großen Schrecken ist Dienstagabend ein Mann aus Arriach (Bezirk Villach) davongekommen: Der 29 Jahre alte Angestellte wurde in der Unteren Fellach in Villach auf offener Straße von einem Unbekannten überfallen. Der Täter forderte unter Androhung von Waffengewalt Geld, dann lief er davon. Bis jetzt gibt es keine Spur von ihm.

Schwarze Pistole
Der 29-Jährige hatte gegen 21.50 Uhr gerade ein Fitnessstudio in der Unteren Fellach verlassen und wollte in sein Fahrzeug einsteigen, als plötzlich ein Mann neben ihm auftauchte. Der teilweise maskierte Täter bedrohte den überraschten Sportler mit einer schwarzen Pistole. Unmissverständlich forderte der Maskierte von seinem Opfer Geld – immer mit der schwarzen Pistole auf den Kopf des 29 Jahre alten Angestellten zielend. Der mittlerweile eingeschüchterte Arriacher fummelte aus seiner Tasche einen losen 100-Euro-Geldschein und händigte diesen dem Unbekannten aus.

Danach lief der kaltblütige Räuber davon und verschwand spurlos. Das unverletzt gebliebene Opfer alarmierte die Polizei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen