Volksschüler prügeln Bub ins Spital

Auf Schul-WC ausgerastet

Volksschüler prügeln Bub ins Spital

Schwerer Zwischenfall an einer Volksschule im Murtal. Dort haben drei Buben einen neunjährigen Mitschüler regelrecht ins Krankenhaus geprügelt.

Die Auseinandersetzung begann auf dem Pausenhof. Weil er keine Aufsicht sah, flüchtete der Neunjährige in die Buben-Toilette. Doch das Trio verfolgte ihn. „Du behindertes Arschloch“ sollen die Angreifer gerufen haben, als sie auf ihren Mitschüler losgingen. Immer wieder traktierten sie ihn mit Fäusten, auch als er längst verletzt am Boden lag.

Mit schweren Prellungen im Bauchraum und an den Rippen musste das Opfer von der Schuldirektorin in ein Spital eingeliefert werden. „Er hat Schmerzen und wurde traumatisiert“, sagten die Eltern, die sofort nach dem Vorfall einen Schulwechsel ihres Kindes einleiteten.

Die betroffene Schule will den Zwischenfall im Rahmen des Elternabends psychologisch aufarbeiten. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen