Vorarlberger erschießt Frau und sich selbst

Beziehungsdrama

© Lisi Niesner / TZ ÖSTERREICH

Vorarlberger erschießt Frau und sich selbst

In der Vorarlberger Gemeinde Mäder (Bezirk Feldkirch) hat sich eine Bluttat ereignet: Ein 68-jähriger Mann hat offenbar vor etwa einer Woche seine 54 Jahre alte Ehefrau erschossen und sich selbst gerichtet, informierte am Dienstag das Landeskriminalamt in Bregenz. Als Hintergründe der am Montagabend entdeckten Bluttat vermuten die Ermittler "familiäre Probleme".

Nach Angaben von Norbert Schwendinger vom Landeskriminalamt deutet alles darauf hin, dass beide Ehepartner durch Schüsse aus der Pistole des 68-Jährigen zu Tode gekommen sind. Die Frau wurde von zumindest einem Projektil in die Brust getroffen, sein eigenes Leben beendete der Mann mit einem Kopfschuss. "Die Waffe ist registriert, der 68-Jährige hat legal über sie verfügt", erklärte der Ermittler. Die Handfeuerwaffe wurde neben der Leiche des Mannes gefunden.

Obduktion angeordnet
Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte sich die Tragödie höchstwahrscheinlich am 7. oder 8. September zugetragen haben. Eine Obduktion soll Aufschluss über den genauen Zeitpunkt der Bluttat geben und definitiv bestätigen, dass es sich um Mord und Suizid handelt. Zweifel daran gibt es laut Schwendinger keine. "Wir haben keine Anhaltspunkte, dass es anders sein könnte", sagte der Kriminalbeamte. Die "Auffindungssituation" sei eindeutig gewesen.

Die leblosen Körper wurden im Bereich der Küche des Einfamilienhauses entdeckt, Handgreiflichkeiten hatte es vor den tödlichen Schüssen offenbar keine gegeben. Man sei auf keine Verwüstungen gestoßen, sagte Schwendinger.

Umfeld von Tat überrascht

Die Hintergründe der Tat umschrieb Schwendinger mit "familiären Problemen". Offenbar sei es in letzter Zeit häufiger zu Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Paar gekommen, das erst seit rund einem Jahr verheiratet war. Grundsätzlich seien die Leute aber als ruhig beschrieben worden, im Umfeld der Eheleute habe niemand erwartet, dass die Situation in dieser Form eskalieren könnte.

Entdeckt wurden die Leichen von der Polizei. Nachdem der 68-Jährige und seine Frau während Tagen hinweg nicht mehr gesehen worden waren und sich die Post vor der Haustüre stapelte, alarmierte eine Bekannte des Paares die Sicherheitskräfte.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen