Ausbruch: Vulkan wütet in Costa Rica

Video

Ausbruch: Vulkan wütet in Costa Rica

Auf Costa Rica ist am Donnerstag der Vulkan Turrialba ausgebrochen. Nach Angaben der Behörden wurde der internationale Flughafen der Hauptstadt San Jose geschlossen, der etwa 80 Kilometer vom Ort des Vulkans entfernt liegt. Die Flüge wurden wegen mangelnder Sicht gestrichen. Demnach erreichten die Aschewolken, die der Turrialba ausstieß, auch die Hauptstadt.

Video zum Thema Costa Rica: Heftiger Vulkanausbruch

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.



Die Behörden ordneten außerdem die Evakuierung von Dörfern im Umkreis von zwei Kilometern des Vulkans an. Mehrere Schulen schickten die Schüler nach Hause. Die Menschen in San Jose wurden aufgefordert, ihre Augen vor der Asche zu schützen. Der knapp 3340 Meter hohe Turrialba hatte in den vergangenen Tagen bereits kleinere Aktivitäten gezeigt.

1000 Meter hohe Aschewolke
Der Vulkan stieß nach Medienberichten eine 1000 Meter hohe Aschewolke aus. Der Katastrophenschutz brachte eine Familie, die direkt am Krater wohnt, am Donnerstag in Sicherheit. Die Zufahrten zum Nationalpark rund um den Berg wurden gesperrt. In den umliegenden Ortschaften ging Asche nieder.

Heftigste Erruption seit 20 Jahren
Laut Medien war es der heftigste Ausbruch seit 1996. Vulkanologen rechneten mit weiteren Eruptionen, wie die Zeitung "La Nacion" berichtete. Möglich sei auch der Austritt von Magma. Genaue Prognosen seien allerdings schwierig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen