WM-Mord: Täter schon geschnappt?

Bayern

WM-Mord: Täter schon geschnappt?

Fünf Tage nach den Überfällen in Bad Reichenhall – nach dem WM-Spiel Deutschland gegen Argentinien wurde Malermeister und FC-Bayern-Fan Alfons S. getötet, eine Jugendliche lebensgefährlich verletzt – wurden erste Verdächtige zur Dienststelle „mitgenommen“. Ob der irre Raubmörder schon dabei ist, darüber hält man sich noch bedeckt. Auf Facebook hatten Einwohner aus Bad Reichenhall von „Festnahmen“ im Stadtgebiet berichtet.

Auch Österreicher an
 Ermittlungen beteiligt
Die beim Überfall schwer verletzte 17-Jährige, die aus dem Koma geholt und auf die Normalstation verlegt werden konnte, wurde inzwischen von der „Soko 14. Juli“ befragt. Der Teenager, der ebenso wie der Senior in der Bar P 42 gewesen war, dürfte den Ermittlern wichtige Hinweise gegeben haben. Seit der Schreckensnacht sind über 150 Hinweise eingegangen. 40 Sonderermittler gehen ihnen nach. Neben dem Bayerischen LKA sind auch Profiler, die Polizeipräsidien München und Niederbayern, die berittene Polizei, die Bundespolizei und die österreichische Polizei an den Ermittlungen beteiligt.

Autor: (kor)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen