Sonderthema:
Waffe an Kopf gehalten und 500 Euro gefordert

Rumäne drohte Bekanntem mit Tod

Waffe an Kopf gehalten und 500 Euro gefordert

Ein arbeitsloser Rumäne (27) hatte in der Wohnung seiner Schwester in der Geblergasse (Hernals), deren Freund (26) um 500 Euro gebeten. Als der Inder verneinte, flippte der 27-Jährige aus und schlug dem Freund ins Gesicht. Dann zog er eine Gaspistole, hielt sie dem Opfer an den Kopf und drohte mehrmals, es zu erschießen, sollte er das Geld am nächsten Tag nicht bekommen.

Die Cobra nahm den Arbeitslosen in seiner nahe- gelegenen Wohnung fest und stellte mehrere Säbel, Luftdruckgewehre, Langwaffen, Munition sowie die Tatwaffe sicher. Trotzdem wurde der Verdächtige von der Staatsanwaltschaft nur auf freiem Fuß angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen