Wanderer stirbt auf Weg nach Mariazell

1250m Seehöhe

© ORF

Wanderer stirbt auf Weg nach Mariazell

Ein tragisches Ende nahm die Wanderung einer Gruppe aus Zöbern (Niederösterreich) über das Niederalpl nach Mariazell. Ein 52-Jähriger starb am Sonntag auf 1.250 Meter Seehöhe: Ein Arzt sollte später Herz-Kreislauf-Versagen feststellen.

Drei Tage unterwegs
Alois S. aus Zöbern war bereits den dritten Tag zu Fuß zum steirischen Wallfahrtsort unterwegs gewesen. Als die Gruppe der Pilger Sonntagfrüh gegen 6.40 Uhr aufbricht, freut man sich noch über das prächtige Wetter am Niederalpl. Aber nach 200 Metern klagte der 52-jährige Niederösterreicher überraschend über Übelkeit. Er musste anhalten, setzte sich am Rande eines Forstweges nieder und verlor wenig später das Bewusstsein.

Verzweifelt
Andere Pilger eilten sofort zu Hilfe und versuchten verzweifelt, den Leblosen zu reanimieren. Vergeblich. Als die Rettungskräfte endlich an der Unglücksstelle eingetroffen waren, war S. bereits tot. Der Distriktsarzt diagnostizierte Herz-Kreislauf-Versagen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen