Wanderer stürzt in den Tod

Tourist in Tirol

© dpa

Wanderer stürzt in den Tod

Ein deutscher Bergwanderer ist am Dienstagabend beim Abstieg von der Memmingerhütte (Lechtaler Alpen) in Richtung Zams tödlich verunglückt. Der 70-Jährige und sein Begleiter gingen in größerem Abstand zueinander und hatten oft keinen Sichtkontakt. Als der langsamere Wanderer, 69 Jahre alt und ebenfalls Deutscher, in Zams ankam, aber seinen Kollegen nicht fand, alarmierte er die Polizei Landeck.

Darufhin leiteten die Bergrettung Landeck und die Alpinpolizei eine Suchaktion ein. Der 70-Jährige wurde von den Einsatzkräften gegen 20.10 Uhr in steilem und felsdurchsetzten Gelände, ca. 80 Meter unterhalb des Wanderweges, aufgefunden. Der verständigte Notarzt konnte nur mehr den Tod des Wanderers feststellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen