Weitere Anzeigen nach Sex-Attacken in Salzburg

Schon acht Fälle

© APA (Symbolbild)

Weitere Anzeigen nach Sex-Attacken in Salzburg

Nach den bekannt gewordenen Sexattacken in der Silvester-Nacht in der Stadt Salzburg sind am Samstag zwei weitere Anzeigen von Frauen erstattet worden. Eine 26-Jährige berichtete, von Unbekannten am Gesäß und der Brust begrapscht worden zu sein. Ihr und einer gleichaltrigen Freundin zeigte ein weiterer den entblößten Penis, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung am Sonntag.

Fünf sudländisch aussehende Männer
Die Salzburgerin war mit Freunden am Residenzplatz, um den Jahreswechsel zu feiern. Gegen 1.00 Uhr tanzten etwa fünf südländisch aussehende Männer neben ihnen und näherten sich. Einer aus diesem Quintett soll die junge Frau dann unsittlich berührt haben. Eine gleichaltrige Freundin der Frau gab an, dass sich ihnen schon kurz nach Mitternacht ein Unbekannter näherte. Er soll vor den Frauen mit seinem Geschlechtsteil herumgespielt haben. Der Exhibitionist wird als eher dunkelhäutig beschrieben.

"Damit sind insgesamt acht Anzeigen von sexueller Belästigung bekannt", berichtete Polizei-Sprecher Michael Rausch der APA am Sonntag. Sechs Fälle ereigneten sich zu Silvester. Eine Tat passierte am Stephanitag, eine weitere am Dreikönigstag. Drei Fälle wurden bereits aufgeklärt. Dabei gelten ein 23-jähriger Syrer, ein 24-jähriger- und ein 28-jähriger Afghane als tatverdächtig. "Ob es eine Verabredung gegeben hat, ist nicht restlos geklärt", so Rausch zu einer möglichen organisierten kriminellen Handlung.
 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Ex-Freund zerschnitt Opfer (28) ganzen Körper
Angriff mit Stanley-Messer Ex-Freund zerschnitt Opfer (28) ganzen Körper
Auf eine besonders abscheuliche Weise rächte sich ein Nordafrikaner an seiner Ex-Freundin. 1
Türken-Taxler: "Ösis sind dreckige Nazis"
Wiener Taxler: Erdogan am Profilbild Türken-Taxler: "Ösis sind dreckige Nazis"
Der Wiener Taxi-Unternehmer Özhan A. beschimpft Österreich auf Facebook. 2
Aufregung um Burkini-Demo am Wiener Badeschiff
Freier Eintritt für Burkini-Trägerinnen Aufregung um Burkini-Demo am Wiener Badeschiff
Am Montag wollen sich Hunderte beim Badeschiff am Donaukanal treffen. 3
Unfall-Drama: 3-Jähriger von Auto überfahren - tot
In Vorarlberg Unfall-Drama: 3-Jähriger von Auto überfahren - tot
 Bub lief auf die Straße und wurde von Auto erfasst. 4
Türkei deckt Österreich mit Haftbefehlen ein
Seit dem Putschversuch Türkei deckt Österreich mit Haftbefehlen ein
Regierung sucht Anhänger des im US-Exil lebenden Predigers Fetullah Gülen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Kickl eckt an FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Das Personenkomitee bestünde aus Mitgliedern der Schickeria.
Erst nach einem Monat gerettet
Neuseeland Erst nach einem Monat gerettet
Eine junge Frau verliert auf ihren Wanderung ihren Freund und harrt einen Monat in einer Berghütte aus, bevor sie von der Bergrettung befreit wird.
Drohne zeigt Zerstörung
Italien Erdbeben Drohne zeigt Zerstörung
Eine Drohne der Feuerwehr ist über das Bergdorf geflogen und hat deprimierende Bilder aufgenommen.
Mächtiger Vulkanausbruch
Guatemala Mächtiger Vulkanausbruch
Der Vulkan Santa Maria ist kürzlich ausgebrochen. Dabei konnte beobachtet werden, wie eine rund 4000 Meter hohe Aschewolke in den Himmel stieg.
Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Direkt an der Kirche Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Auf diesem Bild sieht man, was man sehen will.
News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
News Flash News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
Themen: Nachbeben in Italien, Anschlag in der Türkei, Neue „rechte Partei“?, Gabalier reicht SPÖ-Hetze, Marihuana Straffreiheit
Erdbebenübung in Tokio
Japan Erdbebenübung in Tokio
Mehrere Tausend Menschen nahmen bei der Übung teil. Diese sollte eine Simulation eines 7,2 starken Erdbebens darstellen.
FPÖ gegen Cannabis
Aufregung FPÖ gegen Cannabis
Die Blauen sind gegen eine Legalisierung - sehr zum Unwillen vieler Wähler.
Norbert Hofer ging in die Luft
FPÖ Norbert Hofer ging in die Luft
Der begeisterte Flieger ging erstmals via Ballon in die Luft.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.