Weltspartag von Finanzkrise überschattet

Kein Geld zum Sparen

Weltspartag von Finanzkrise überschattet

Überschattet von der seit über einem Jahr anhaltenden Finanzkrise findet am letzten Oktobertag wieder der Weltspartag statt. Der Ansturm auf die Banken und Sparkassen dürfte heuer deutlich geringer ausfallen als noch im Vorjahr. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstitutes Fessl-GfK wollen diesmal nur 1,5 Millionen Österreicher eine Bankfiliale besuchen, um ihr Geld einzulegen und dafür ein Geschenk zu bekommen. Im Vorjahr waren es noch zwei Millionen.

Ein Grund für das nachlassende Interesse am Weltspartag dürfte auch der Umstand sein, dass immer mehr Österreicher davon ausgehen, dass sie immer weniger Geld auf die hohe Kante legen können. Zwei Drittel, vor allem Personen über 50 Jahre sowie Personen mit geringer Schulausbildung und aus niedrigen Einkommensschichten, fühlen sich davon betroffen. Dagegen geben nur 12 Prozent an, heuer mehr sparen zu können als vor drei Jahren. Auch der Blick in die Sparzukunft bleibt eingetrübt: Im Vergleich zu jetzt glaubt fast die Hälfte der Österreicher, dass sie in drei Jahren weniger sparen können wird.

Das Hauptmotiv, eine Bankfiliale zu besuchen, sind diesmal die Geschenke, danach folgt die Begleitung von Kindern und Enkelkindern und die "Tradition".

Der Weltspartag wurde in Österreich am 31. Oktober 1925 zum ersten Mal begangen. Mit dem Tag sollte ursprünglich der Gedanke des Sparens wiederbelebt werden. Das war in den 1920er Jahren notwendig geworden, da viele Menschen aufgrund hoher Inflationsraten das Vertrauen in die Stabilität des Geldes verloren hatten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen