Langes Wochenende wird kalt und nass

Trübe Aussichten

Langes Wochenende wird kalt und nass

Ende Mai und vier Tage frei: Viele hatten wohl den Plan einen netten Tag am Badesee, im Schanigarten oder am Berg zu verbringen. Doch daraus wird definitiv nichts: Christi Himmelfahrt wird großteils verregnet - die Hochwassergefahr bleibt aufrecht. Auch die darauf folgenden Tage versprechen alles andere als Feiertags-Wetter.

Trüb und nass am Feiertag (Donnerstag):
Entlang der Alpennordseite sowie im Norden und Osten bleibt auch der Donnerstag meist trüb und nass. Den meisten Niederschlag gibt es dabei weiter im Nordstau zwischen Salzburg und dem westlichen Niederösterreich. Nachmittags lässt schließlich im Flachland der Niederschlag nach und da und dort gibt es sogar Chancen auf Sonnenschein, vor allem in Vorarlberg sowie teils in Ober- und Niederösterreich. Im Süden und Südosten beruhigt sich hingegen bereits am Vormittag das Wetter und die Sonne zeigt sich öfters. Allerdings können auch hier bis zum Abend lokale Regenschauer weiter nicht ausgeschlossen werden. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nord. Von 8 bis 15 Grad in der Früh steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag über der Nordhälfte auf 12 bis 18 Grad, im Süden sind bis 24 Grad zu erwarten.

wetterdonnerstag.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte für den genauen Wetterbericht in Ihrer Region)

Trocken aber kühl am Freitag:

Meist wechseln bis zum Abend Sonnenschein und dichte Wolken einander ab. Vor allem vormittags gehen dabei auch einzelne kurze Regenschauer nieder. Häufiger regnet es zwischen Vorarlberg und dem westlichen Niederösterreich, hier tut sich die Sonne besonders schwer. Die Schneefallgrenze liegt von Ost nach West zwischen 1600 und 2000m Seehöhe. Hier lässt der Niederschlag erst im Laufe des Nachmittags langsam nach. Der Wind weht schwach, im Osten mäßig aus nördlichen Richtungen. Von 7 bis 13 Grad in der Früh steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag auf 15 bis 21 Grad.

wetterfreitag.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte für den genauen Wetterbericht in Ihrer Region)

Sonne und Regen am Samstag:

Sonne und Wolken wechseln und überwiegend bleibt es auch trocken. Lediglich in den Bergregionen zwischen dem Tiroler Unterland und der Bergwelt Niederösterreichs regnet es bei nur kurzen Auflockerungen zeitweise. Am meisten Regen fällt wieder in den Staulagen. Dazu weht schwacher bis mäßiger, im Osten teils lebhafter Wind aus Nordwest bis Nord. Frühtemperaturen 4 bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen 16 bis 22 Grad.

wettersamstag.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte für den genauen Wetterbericht in Ihrer Region)

Regen und Gewitter am Sonntag:
Recht frisch geht es durch den Sonntag, meist ist es bewölkt und immer wieder regnet es. Länger sonnig bleibt es ganz im Westen und von Wien und Graz ostwärts. Die Höchstwerte erreichen 13 bis 23 Grad.

wettersonntag.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte für den genauen Wetterbericht in Ihrer Region)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen