Der Sommer kommt noch einmal zurück

Gute Aussichten

Der Sommer kommt noch einmal zurück

Ab Mittwochnachmittag lockert die Wolkendecke auf und die Sonne kommt wieder, freundlich wird auch der Donnerstag. Die Ferienwoche endet in Ost-Österreich also sonnig und endlich wieder einigermaßen warm. Der schönste Tag der Woche wird definitiv der Freitag, mancherorts gibt's auch Badewetter mit Temperaturen bis 26 Grad wie sie für den Spätsommer üblich sind. Einige Wolken stören kaum, nur ganz im Westen kann es bereits wieder tröpfeln.

Mini-Sommer am Freitag:

wetterfreitag.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte für die 3-Tages-Prognose in Ihrer Region)

Zuvor heißt es noch einmal durchbeißen:
Der Mittwoch fällt großteils noch einmal ins Wasser. Auch wenn im Osten in der Früh noch die Sonne durchkommt, es zieht wieder zu beginnt neuerlich zu regnen. Der meiste Niederschlag fällt dabei entlang des Alpenvorlandes, speziell im Nordstau der Alpen zwischen dem Tiroler Unterland und dem westlichen Niederösterreich. Im Osten weht teils kräftiger Westwind. Die Temperaturen: 15 bis 24 Grad.

Ab Mittwochnachmittag ziehen die letzten Schauer dann ab und die Sonne blinzelt durch. Sonnig wird es auch am Donnerstag, lediglich über dem Berg- und Hügelland tauchen nachmittags ein paar Quellwolken auf.

regenkarte.jpg © wetter.at

(Wo es heute regnet erfahren Sie nach einem Klick auf die Regen-Karte)

So wird das Mittwochs-Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:

Bis in den Nachmittag hinein halten sich noch zahlreiche dichte Wolken, die außerdem immer wieder für Regenschauer sorgen. In der Folge lockern jedoch die Wolken mehr und mehr auf, die Sonne zeigt sich immer öfters. Dazu weht zum Teil lebhafter Wind aus West bis Nordwest. Die Temperatur steigt von rund 15 Grad in der Früh tagsüber auf bis 20 Grad.

Niederösterreich:
Während der ersten Tageshälfte dominieren dichte Wolken und verbreitet regnet es noch. Nachmittags lässt der Niederschlag nach und vor allem über dem Flachland lockert die Bewölkung mehr und mehr auf. Am längsten trüb mit Regen bleibt es über dem Alpenvorland, speziell im Mostviertel. Der Wind weht mäßig bis stark aus West bis Nordwest. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen 13 und 16 Grad, tagsüber werden 15 bis 22 Grad erreicht.

Burgenland:
Der Tag startet noch mit vielen dichten Wolken sowie mit lokalen Regenschauern. In der Folge beruhigt sich jedoch das Wetter langsam und die Sonne kommt zum Vorschein. Nachmittags bilden sich neuerlich ein paar Quellwolken, die Niederschlagswahrscheinlichkeit bleibt aber gering. Der Wind weht mäßig, im Nordburgenland auch stark aus Nordwest. Von 14 bis 17 Grad am Morgen steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag auf 19 bis 23 Grad.

Oberösterreich:
Am Mittwoch ist immer wieder mit kräftigen, im Bergland teils auch länger anhaltenden Regenschauern zu rechnen. Der Himmel zeigt sich meist stark bewölkt, ab und zu kann der lebhafte bis starke West- bis Nordwestwind aber vor allem über dem Flachland ein paar Sonnenfenster in die Wolkendecke reißen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 10 und 15 Grad, die Höchstwerte erreichen 16 bis 20 Grad.

Salzburg:
Am Mittwoch gehen bei meist starker Bewölkung immer wieder kräftige, teils auch länger anhaltende Regenschauer nieder. Zwischendurch sorgt der lebhafte Nordwestwind aber auch für Auflockerungen. Längere trockene und mitunter auch sonnige Phasen gehen sich im Lungau aus. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 8 und 14 Grad, die Höchstwerte erreichen 16 bis 20 Grad.

Steiermark:
Der Mittwoch bringt einen Mix aus Sonne und Wolken, besonders vom Ennstal bis Mariazell auch kurze Regenschauer. Auch ganz im Süden kann es am Nachmittag einmal einen gewittrigen Schauer geben. Vor allem in der Obersteiermark frischt mäßiger bis lebhafter West- bis Nordwestwind auf. Höchstwerte bei 17 bis 22 Grad, in der Früh hat es 11 bis 15 Grad.

Kärnten:
Der Mittwoch wird ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken. Vormittags ist es noch recht bewölkt, einzelne leichte Regenschauer sind möglich und die Sonne zeigt sich nur stellenweise. Recht rasch lockern im weiteren Tagesverlauf die Wolken auf und die Sonne zeigt sich fast überall, Regenschauer sind nachmittags nur mehr die Ausnahme. Die Temperaturen liegen am Morgen bei 10 bis 13 Grad und erreichen tagsüber 17 bis 24 Grad.

Tirol:
Am Vormittag regnet es noch verbreitet, im Oberland tendenziell aber schon nachlassend, am Nachmittag überwiegen hier bereits die trockenen Phasen und es beginnt vom Oberinntal her aufzulockern. Im Unterland kann es dagegen bis zum Abend regnerisch bleiben. In Süd- und Osttirol scheint südlich des Alpenhauptkamms bei leichtem Nordföhn schon von der Früh an oft die Sonne. Tiefstwerte: 11 bis 13 Grad. Höchstwerte: 16 bis 21 Grad.

Vorarlberg:
Bis zum Morgen kann es noch stark regnen, am Vormittag ist es trüb und wolkenverhangen und ein paar eher schon ausklingende Regenschauer sind bis Mittag noch dabei. Am Nachmittag regnet es höchstens ganz im Norden noch schwach, die Wolken lichten sich und die Sonne dürfte recht verbreitet zum Vorschein kommen. Tiefstwerte: 11 bis 15 Grad. Höchstwerte: 17 bis 21 Grad.


 

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen