Schon wieder ist Regen im Anmarsch

Schlechte-Laune-Wetter

Schon wieder ist Regen im Anmarsch

Der Spätsommer kommt nicht in Fahrt: Nach dem Regen-Chaos der letzten drei Tage ist es am Mittwoch nur für kurze Zeit trocken, stellenweise - vor allem in Vorarlberg, Tirol und dem äußersten Osten - kommt die Sonne hervor. Gegen Abend ziehen in Niederösterreich,  Wien, dem Burgenland und im Südosten der Steiermark schon wieder die nächsten Regenschauer auf. Die Niederschlagesmengen bleiben zwar gering, das Schlecht-Laune-Wetter bleibt uns aber erhalten.

wetterkarte.jpg © wetter.at

(Das 24-Stunden-Wetter für Ihren Ort zum durchklicken)

Zumindest mit den Temperaturen geht es jetzt wieder bergauf: Nach 10 bis 16 Grad in der Früh klettern die Tageshöchstwerte auf 18 bis 25 Grad. Damit ist es rund 10 Grad wärmer als in den letzten Tagen und wieder normal warm für Anfang September. In den nächsten Tagen legen die Temperaturen sogar noch zu.

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Der Tag beginnt mit starker Bewölkung, bis zum Nachmittag lockert es aber auf und die Sonne kommt zum Vorschein. Weitgehend bleibt es trocken. Der Wind weht mäßig aus Nordwest. Frühtemperatur um 15 Grad, Tageshöchsttemperatur um 23 Grad.

Niederösterreich:
Vielerorts startet der Tag mit starker Bewölkung und besonders im Mostviertel regnet es noch etwas. Auflockern wird es am Vormittag am ehesten im Weinviertel. Am Nachmittag sind dann auch in den übrigen Bereichen regional sonnige Phasen dabei. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nord, nur im östlichen Flachland frischt der Wind zeitweise auf. Frühtemperaturen 12 bis 16 Grad, Tageshöchsttemperaturen mit 18 bis 24 Grad.

Burgenland:
Anfangs hält sich noch gebietsweise starke Bewölkung. Tagsüber lockern die Wolken auf und es scheint zeitweise die Sonne. Am späteren Nachmittag und Abend nimmt die Bewölkung im Süd- und Mittelburgenland wieder zu und es sind ein paar, mitunter auch gewittrige Regenschauer dabei. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Nordwest bis Nord. Frühtemperaturen um 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 25 Grad.

Oberösterreich:
Am Vormittag sind die Wolken noch meist dicht und es kann da und dort zeitweise unergiebig regnen. Im Lauf des Nachmittags hellen die Wolken auf, zum Teil zeigt sich auch die Sonne. Im Bergland können sich die Wolken auch am Nachmittag hartnäckiger halten, dort ist zum Teil auch noch ein wenig Regen möglich. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte zwischen 16 und 19 Grad.

Salzburg:
Am Mittwoch ist zunächst noch mit dichten Wolken und vereinzelt auch mit leichtem Regen zu rechnen. Tagsüber setzt sich aber bald trockenes Wetter durch und der Nachmittag bringt meist auch zeitweiligen Sonnenschein. Die Temperaturen steigen von 8 bis 13 Grad in der Früh tagsüber auf Höchstwerte zwischen 14 und 18 Grad.

Steiermark:
Am Mittwoch lockern die Wolken und Nebelfelder nur im Süden etwas auf und es zeigt sich teils die Sonne. Einzelne Regenschauer sind besonders am Vormittag noch entlang der Alpennordseite, sporadisch auch im Süden, möglich. Mäßiger bis lebhafter Nordostwind und eine Spur wärmer. Frühtemperaturen 8 bis 14 Grad, Maxima 18 bis 23 Grad.

Kärnten:
In der Früh ist es in Kärnten stark bewölkt und vereinzelt kann es noch leicht regnen. Der Regen klingt aber rasch ab und im Tagesverlauf können die Wolken auch ein wenig auflockern. Die Sonne wird sich aber nur zwischendurch kurz zeigen und am Nachmittag sind vereinzelt auch schon wieder kurze Regenschauer möglich. Es weht mäßiger Nordostwind. Nach Tiefstwerten zwischen 9 und 13 Grad wird es tagsüber mit 19 bis 23 Grad wieder deutlich wärmer.

Tirol:
Es wird tagsüber freundlicher und vor allem nachmittags auch wärmer. Am Morgen ist es in ganz Tirol noch wolkenverhangen und trüb. Zudem regnet es leicht, nur im Oberland ist es größtenteils schon trocken. Der Regen klingt bald ab und im Tagesverlauf lockern die Wolken vor allem im Oberland und in Osttirol auf und es wird hier einigermaßen sonnig. Im Unterland kann die Bewölkung recht hartnäckig bleiben und die Sonne wird sich hier nur recht schwer durchsetzen können. Auch in Südtirol tagsüber Übergang zu recht sonnigem Wetter. Tiefstwerte: 7 bis 11 Grad. Höchstwerte: 16 bis 21 Grad.

Vorarlberg:
Es wird freundlicher. Am Morgen und am Vormittag ist es noch stark bewölkt durch tiefhängende Restwolken und auch Hochnebel, aus denen es am Arlberg noch leicht tröpfeln kann. Tagsüber lockern die Wolken auf und es wird mit dem Ostwind in Vorarlberg einigermaßen sonnig und es bleibt überall trocken. Weit über den Gipfeln überzieht ein dünner Wolkenschleier den Ländlehimmel. Es wird nachmittags warm mit verbreitet über 20 Grad. Tiefstwerte: 7 bis 11 Grad. Höchstwerte: 16 bis 21 Grad.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen