Jetzt regnet es 24 Stunden durchgehend

Feuchtfront kommt

Jetzt regnet es 24 Stunden durchgehend

Eine Regenfront hat Österreich von Norden und Westen erfasst. Vor allem an der Alpennordseite gehen kräftige Schauer nieder, teilweise regnet es bis Mittwochnachmittag ohne Unterbrechung. Besonders heftig erwischt es das Gebiet von Vorarlberg bis ins Waldviertel. Dabei waren die Regenmengen innerhalb der letzten 24 Stunden schon beachtlich: Lech am Arlberg, Alberschwende im Bregenzerwald oder Schärding in Oberösterreich wissen davon ein Lied zu singen.

Diashow So verregnet ist Österreich

OÖ: Linz, Nibelungenbrücke

Tirol: Innsbruck

Vlbg.: Mellau im Bregenzerwald

OÖ: Mondsee

Wien: Donaucity

Vlbg.: Blick auf den Bodensee

Salzburg: Altstadt mit Festung

OÖ: Schlögener Donauschlinge

NÖ: Neustadl im Mostviertel

Burgenland: Podersdorf

OÖ: Mauthausen

Salzburg: Wolfgangsee

OÖ: Kirchschlag im Mühlviertel

Wien: Blick vom A1-Turm

Salzburg: St. Gilgen

Burgenland: Breitenbrunn, Segelhafen

Salzburg: Salzach

Tirol: Mayrhofen im Zillertal

Vlbg.: Arlberg, Oberlech

OÖ: Pöstlingberg in Linz

Wien: Blick vom Donauturm

OÖ: Mondsee, im Hintergrund der Irrsee

NÖ: Schwechat

OÖ: Linz

Tirol: Kufstein

Salzburg: Zell am See

Vlbg.: Bezau im Bregenzerwald

Vlg.: Alberschwende

OÖ: Bad Ischl

NÖ: Dürnstein in der Wachau

OÖ: Der Attersee

NÖ: Weitra im Waldviertel

1 / 32

Dienstagnachmittag und Abend:
Dichte Wolken dominieren das westliche Bergland und den Alpennordrand, immer wieder regnet es. Der meiste Niederschlag fällt in den Nordstaulagen, regional sind auch Gewitter dabei. In der Nacht verlagert sich der Regen hauptsächlich nach Vorarlberg und ins Innviertel, hier sind Mengen bis zu 30 Litern dabei.

regenkarte.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Unwetter-Karte für aktuelle Meldungen aus Ihrem Bezirk)

Trocken bleibt es am Dienstag nur in Unterkärnten, der südlichen Steiermark und dem Südburgenland. Im Nordosten kann auch die Sonne durchblinzeln. Die Temperaturen bleiben frisch mit 15 bis 23 Grad am Nachmittag und 9 bis 17 Grad in der Nacht.

So zieht die Regenfront auf:

regenradar.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte und verfolgen Sie die Regenfront interaktiv)

In ganz Österreich können am Mittwoch Regenschauer niedergehen. Die größten Mengen fallen neuerlich am Alpennordrand, zwischen dem Tiroler Unterland und dem Mostviertel in Niederösterreich. Lebhafter bis starker Westwind frischt auf. Erst am Nachmittag, nachdem es mancherorts 24 Stunden durchgeregnet hat, beruhigt sich das Wetter wieder. Vor allem in Vorarlberg, dem Tiroler Oberland, dem Burgenland sowie nördlich der Donau lockern die Wolken auf. Am Donnerstag schafft es die Sonne in ganz Österreich durchzubrechen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen