Tief Wilma bringt Polarluft nach Österreich

Herbst-Feeling

Tief Wilma bringt Polarluft nach Österreich

Offiziell ist Hochsommer, doch davon bekommen wir wenig mit. Schuld daran ist ein mächtiges Tiefdruckgebiet mit dem Namen Wilma. Ein Ausläufer dieses Sturmtiefs hat Österreich erfasst und schaufelt polare Kaltluft zu uns. Von Vorarlberg bis nach Oberösterreich hieß es Dienstagvormittag Zittern bei kaum mehr als 15 Grad. Etwas milder verläuft der Tag im Osten und Südosten, für die Jahreszeit aber trotzdem zu kalt. Österreich erlebt den Herbstbeginn bereits Mitte August: Meteorologisch ist der Sommer aber erst am 1. September, also in 12 Tagen vorbei.

Hier regnet es in den nächsten 24 Stunden:

regenkarte.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte und verfolgen Sie das Regen-Radar interaktiv)

So wird das Wetter in den nächsten Stunden:
Die Störungszone sorgt verbreitet für viele Wolken. Am Nachmittag hat sich der Regen ins Bergland und in den Süden verlagert, dort können auch Gewitter dabei sein. In den flacheren Regionen Österreichs zeigt sich am Nachmittag zumindest zeitweise die Sonne. Dazu weht schwacher bis mäßiger Wind. Tageshöchsttemperaturen nur noch 18 bis 24 Grad. Meist trocken geht es auch durch die Nacht, die Temperaturen sinken auf 16 bis 10 Grad.

wetternachmittag.jpg © wetter.at

(Das Wetter in den nächsten 24-Stunden)

Am Mittwoch kühlt es weiter ab:
Vom Alpenvorland über die Gebirgsketten bis in den Süden regnet es häufig, der Schwerpunkt der Niederschläge wird allgemein alpensüdseitig erwartet. Häufige Gewitterentwicklungen führen in diesen Bereichen zusätzlich zu einer Verstärkung. Am freundlichsten und überwiegend trocken ist es im Nordosten. Es weht schwacher bis mäßiger Wind, vorzugsweise aus nördlichen Richtungen. Frühtemperaturen 11 bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen 17 bis 23 Grad.

Video zum Thema So herbstlich geht die Woche zu Ende

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Der Nachmittag und Abend in den Bundesländern:

Wien:
In Wien ziehen am frühen Nachmittag noch gelegentlich kurze Schauerzellen durch, nach und nach wird es aber freundlicher. Bei abnehmender Schauerneigung kommt die Sonne häufig durch. Weiterhin nur schwach windig und Tageshöchsttemperaturen um 22 Grad. Heute Nacht: Während der Nacht ziehen zwar laufend einige Wolken über die Stadt, diese bringen meist aber keinen Regen. Dazu weht schwacher Wind aus Nordwest bei Tiefsttemperaturen um 15 Grad.

Niederösterreich:
Der Nachmittag bringt nur noch örtlich kurze Regenschauer und schon deutlich mehr Auflockerungen mit sich. Am längsten unbeständig dürfte es in Alpennähe bleiben, aber auch im Waldviertel geht noch der eine oder andere Schauer nieder. Weiterhin weht nur schwacher Wind bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 19 und 24 Grad. Heute Nacht: Aufgelockert, teils aber auch stark bewölkt geht es durch die Nacht. Im Bergland des Mostviertels sowie vereinzelt im Waldviertel können kurze Regenschauer dabei sein, sonst bleibt es weitgehend trocken. Dazu weht schwacher Wind aus West bis Nord bei Tiefsttemperaturen zwischen 11 und 16 Grad.

Burgenland:
Überwiegend bei trockenen und teils auch sonnigen Verhältnissen bleibt es im Norden, im Mittel- und Südburgenland hingegen verläuft der Nachmittag mit Regenschauern und örtlichen Gewittern deutlich unbeständiger. Schwacher Wind und Höchstwerte zwischen 21 und 25 Grad. Heute Nacht: In der Nacht können einzelne Regenschauer dabei sein, die meiste Zeit über bleibt es hingegen trocken. Der Wind weht schwach aus West bis Nord. Tiefsttemperaturen 14 bis 17 Grad.

Oberösterreich:
Heute zeigt sich das Wetter recht wechselhaft. Die Sonne wird häufig Wolken verdrängt. Dazu ziehen vorübergehend Regenschauer über das Land, wobei sich der Schwerpunkt am Nachmittag vom Alpenvorland zunehmend in das südliche Bergland verlagert. Die Höchstwerte reichen von 19 bis 23 Grad. Heute Nacht: In der Nacht auf Mittwoch überwiegt anfangs trockenes Wetter, nach Mitternacht steigt die Wahrscheinlichkeit für Regenschauer wieder deutlich an. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 10 und 15 Grad.

Salzburg:
Heute zeigt sich das Wetter recht unbeständig. Die Sonne kommt zwar abschnittsweise durch, wird aber im Tagesverlauf häufig von Wolken verdrängt. Die Mittagsstunden und der Nachmittag bringen recht verbreitet Regenschauer, wobei sich im Flachgau im Lauf des Nachmittag wieder trockenes Wetter durchsetzt. In den Gebirgsgauen sind auch einzelne Gewitter möglich. Die Höchstwerte reichen von 18 bis 22 Grad. Heute Nacht: In der kommenden Nacht wechseln bewölkte und aufgelockerte Phasen. Vorübergehend können in allen Bezirken kurze Regenschauer durchziehen. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 8 und 14 Grad.

Steiermark:
Die Wolken verdichten sich am Nachmittag auch im Osten. Vom Westen und Südwesten her muss man mit Regenschauern, später auch mit Gewittern rechnen. Im Südosten bleibt es noch am längsten trocken. Am Abend und in der Nacht sind auch hier Gewitterschauer nicht ganz auszuschließen. Höchsttemperaturen 19 bis 24 Grad. In 2000 m hat es um 8 Grad. Heute Nacht: Die Nacht auf den Mittwoch bringt anfangs noch Gewitter und besonders im oberen Murtal teils kräftige Niederschläge. In der zweiten Nachthälfte beruhigt sich das Wetter mit Ausnahme des Nordens etwas. Nachtminima um 10 bis 14 Grad.

Kärnten:
Der Nachmittag verläuft meist sehr bewölkt und in ganz Kärnten kann es stellenweise leicht regnen. Bis zum Abend gibt es aber noch ein paar föhnige Auflockerungen. Die Nachmittagstemperaturen liegen bei 16 bis 22 Grad. Heute Nacht: In der Nacht sind einige Wolken unterwegs, einzelne Regenschauer sind im Gailtal möglich. Frühwerte bei 9 bis 14 Grad.

Tirol:
In Nordtirol kommt die Sonne zwischen dichten Wolken manchmal zum Vorschein. Gleichzeitig ist über das Land verteilt mit ein paar Regenschauern zu rechnen. In Süd- und Osttirol ebenfalls stark bewölkt und von Südwesten her teils gewittrige Regenschauer. Die Temperaturen bleiben gedämpft. Höchstwerte: 17 bis 21 Grad. Heute Nacht: Die Nacht verläuft stark bis dicht bewölkt, aber nur wenig bis kaum Regen. Tiefstwerte: 10 bis 14 Grad.

Vorarlberg:
Zwischen teils dichten Wolken kommt die Sonne zeitweise zum Vorschein, am häufigsten am Bodensee und im Rheintal. Gleichzeitig sind auch ein paar Regenschauer dabei. Die Temperaturen bleiben gedämpft. Höchstwerte: 18 bis 22 Grad. Heute Nacht: Die Nacht verläuft stark bis dicht bewölkt, aber nur wenig bis kaum Regen. Tiefstwerte: 10 bis 14 Grad.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten