Sonderthema:
Kühles Wochenende steht bevor

Wetter-Prognose

Kühles Wochenende steht bevor

Freitag: Im Westen wechseln einander den ganzen Tag dichte Wolken und kurze sonnige Abschnitte ab, dabei sind auch immer wieder Regenschauer zu erwarten. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1.800 und 2.100 Meter Seehöhe. Weiter im Osten und Süden zeigt sich zunächst noch häufig die Sonne, von Westen nimmt die Bewölkung aber zu, in weiterer Folge werden auch dort zum Teil gewittrige Regenschauer wahrscheinlich. Weitgehend trocken und überwiegend sonnig bleibt es im östlichen und südöstlichen Flachland. Der Wind weht mäßig bis lebhaft, im Osten zunächst noch kräftig aus West bis Nord. Die Frühtemperaturen liegen zwischen acht und 16 Grad Celsius, die Nachmittagstemperaturen von West nach Südost zwischen 16 und 24 Grad.

Samstag:
Entlang der Alpennordseite zeigt sich der Himmel meist dicht bewölkt und häufig gehen Regenschauer nieder. Überall sonst wechseln sonnige Abschnitte und dichte Wolken einander ab, auch hier sind zeitweise ein paar Regenschauer, im Süden auch Gewitter zu erwarten. In der Früh kann die Schneefallgrenze regional noch um 1.600 Meter Seehöhe liegen, tagsüber meist zwischen 1.800 und 2.100 Meter Seehöhe. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nord. Die Frühtemperaturen liegen zwischen sechs und 14 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 15 und 22 Grad.

Sonntag:
Im Westen ist es trocken und meist sehr sonnig. Nach Osten zu werden die Wolken mehr, vor allem im Norden und Osten sind auch einzelne Regenschauer einzuplanen. Der Wind bläst vor allem im Nordosten lebhaft bis stark aus West, sonst meist nur schwach bis mäßig aus West bis Nord. Die Frühtemperaturen liegen zwischen sieben und 14 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 17 und 24 Grad.

Montag: Im Norden und Osten ziehen immer wieder dichte Wolken mit Regenschauern durch. Sonst ist es oft sonnig, am Nachmittag bilden sich aber vor allem im Bergland vermehrt Quellwolken und in der Folge teils gewittrige Regenschauer. Der Wind kommt im Norden und Osten mäßig bis lebhaft aus West bis Nord, sonst ist es schwach windig. Die Frühtemperaturen liegen zwischen neun und 16 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 20 und 26 Grad.

Dienstag:
Eine schwache Störungszone sorgt in ganz Österreich für einen Mix aus Sonne und Wolken, dabei gehen auch einzelne Regenschauer nieder. Große Regenmengen sind dabei aber nicht zu erwarten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen zehn und 18 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 20 und 27 Grad.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen