Sonderthema:
Endlich wieder Badewetter

Mini-Sommer am Montag

Endlich wieder Badewetter

Wer kann, sollte den Tag unbedingt ausnutzen: Nach über einer Woche gibt es endlich wieder badetaugliche Temperaturen. Der Mini-Sommer lässt die Sonnne zurück kommen, die Temperaturen steigen auf halbwegs August-würdige 26 bis 28 Grad.
In der Früh war es dafür schon herbstlich kalt, teilweise sind die Werte zum Aufstehen nur mehr einstellig: St. Michael im Lungau (Sbg.) meldete zu Sonnenaufgang nur 4 Grad, 7 Grad waren es in Lunz am See (NÖ), 11 Grad in Graz und in den Wiener Außenbezirken.

In den nächsten Tagen ist es mit dem Sommer schon wieder vorbei! In der Nacht auf Dienstag erreicht uns Tief Wilma mit ersten Regenschauer, am Dienstag breiten sich Gewitter und Schauer nach Osten aus. Der Herbst ist da: Mehr als 23 Grad sind nicht mehr drin. Am Donnerstag wird's richtig kalt mit maximal 19 Grad. Daher gilt: Genießen wir den Montag!

So schön wird das Bade-Wetter am Montag:

wettermontag.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Wetter-Karte für die genaue Prognose in Ihrem Ort)

Sonnenschein und meist nur dünne hohe Wolkenschlieren prägen das Wetter zum Wochenbeginn. Am Montagnachmittag entwickeln sich inneralpin und im Norden zwar Quellwolken, sie bringen aber selbst im Bergland höchstens isolierte kurze Schauer mit sich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen, er bringt mildere Luft zu uns. Frühtemperaturen 8 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 28 Grad.

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Das sonnige Wetter setzt sich fort, meist ziehen nur ein paar dünne Zirruswolken in großen Höhen über den Himmel. Der Wind weht schwach bis mäßig und kommt aus Südost. Frühtemperaturen 11 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen bis zu 27 Grad.

Niederösterreich:
Der Sonnenschein bleibt auch zum Wochenbeginn erhalten. Tagsüber ziehen meist nur harmlose hohe Wolkenfelder durch, erst am späteren Nachmittag werden über dem Wald- und Mostviertel Quellwolken entstehen. Diese bleiben voraussichtlich aber harmlos. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. Frühtemperaturen 8 bis 14, Tageshöchsttemperaturen 21 bis 27 Grad.

Burgenland:
Im ganzen Burgenland scheint die Sonne, lediglich hohe Schleierwolken zeigen sich am Himmel. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis Süd. Frühtemperaturen 10 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 24 bis 28 Grad.

Oberösterreich:
Am Montag kündigt sich meist sonniges Wetter an, lokaler morgendlicher Nebel verschwindet bald. Im Laufe des Nachmittags tauchen mehr Wolken auf und in der kommenden Nacht sind im Südwesten einzelne Regenschauer nicht völlig ausgeschlossen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 6 und 12 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 21 und 25 Grad.

Salzburg:
Nach Auflösung von lokalen Morgennebelfeldern zeigt sich am Montag tagsüber oft die Sonne bei zeitweiligen hohen Wolken. Gegen Abend sind im Gebirge lokale Regenschauer nicht völlig ausgeschlossen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 4 und 11 Grad, die Höchstwerte zwischen 21 und 25 Grad.

Steiermark:
Das Hoch schwächt sich wieder etwas ab, die Luft wird labiler. Die meiste Zeit scheint aber noch ungehindert die Sonne. Am Nachmittag entstehen über den Bergen der Obersteiermark größere Haufenwolken. Vereinzelte gewittrige Regenschauer sind dort später nicht auszuschließen. In den meisten übrigen Regionen geht der Tag trocken zu Ende. Frühtemperaturen 7 bis 12 Grad, Höchstwerte bis 24 oder 25 Grad.

Kärnten:
Das Hoch schwächt sich ein wenig ab, die Luft wird labiler. Die meiste Zeit scheint aber nach Auflösung lokaler Frühnebelfelder noch ungehindert die Sonne. Am Nachmittag entstehen über den Bergen Oberkärntens größere Haufenwolken, Regenschauer bleiben aber noch die Ausnahme. In den meisten Regionen geht der Tag trocken zu Ende. Frühtemperaturen 8 bis 12 Grad, Höchstwerte bis 24 oder 25 Grad.

Tirol:
Auch zu Wochenbeginn bleibt es warm und in Nordtirol noch sehr sonnig bei meist nur gering bewölktem Himmel. In Osttirol und auch in Südtirol werden in der zweiten Tageshälfte deutlich mehr Wolken aufziehen. Bis in den späten Nachmittag hinein bleibt es überall trocken. Danach sind am Abend und in der Nacht auf Dienstag einzelne Regenschauer nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte: 7 bis 12 Grad. Höchstwerte: 20 bis 24 Grad.

Vorarlberg:
Die neue Woche beginnt recht sonnig und es wird wieder warm. In der ersten Tageshälfte ist es überwiegend sonnig, später kommen ein paar Wolken dazu. Der sonnige Wettereindruck bleibt aber bis zum Abend erhalten und es bleibt höchstwahrscheinlich trocken. Beim Bodensee kommt nachmittags lebhafter Westwind auf. In der Nacht auf Dienstag allmählich mehr Wolken. Tiefstwerte: 7 bis 12 Grad. Höchstwerte: 19 bis 24 Grad.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen