Sonderthema:
Schwere Gewitter in ganz Österreich

Hitzewelle vorbei

Schwere Gewitter in ganz Österreich

Seiten: 12

Die Hitzewelle ist vorbei. Ab Freitag legt sich eine Kaltfront über Österreich. Vor allem im Bergland steigt dabei zu Beginn des Wochenendes die Gewitterneigung.

Schon am Donnerstag gab es zahlreiche Unwetter in Österreich. Gewitter mit Sturm, Hagel und Starkregen sorgten Donnerstagnachmittag in Teilen der Steiermark für Schäden. In Graz knickte ein Parkbaum um und stürzte gegen zwei Mehrparteienhäuser - bei einem wurden zwei Balkone demoliert. Im Bezirk Knittelfeld musste die Feuerwehr etliche Keller auspumpen. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben der Grazer Berufsfeuerwehr war der 40 Meter hohe Laubbaum im Park der Brockmannschule umgeknickt und hatte zwei Gründerzeithäuser sowie mehrere parkende Autos beschädigt. Für die Sicherungs- und Bergungsarbeiten mussten einige Straßen im Bezirk Jakomini gesperrt werden.

In der Obersteiermark waren vor allem Knittelfeld und Apfelberg betroffen. "Durch den lange anhaltenden Starkregen liefen zahlreiche Keller voll, die wir auspumpen mussten", hieß es von der Feuerwehr. Im Stadtgebiet von Knittelfeld stand eine Eisenbahnunterführung knapp zwei Meter unter Wasser.

Gewitter auch am Freitag
Am Freitag bauen sich vor allem inneralpin und im Süden oft Wolken auf, in Folge gehen Regenschauer und Gewitter nieder. Deutlich sonniger und meist auch trocken ist es im Norden und Osten des Landes. Der Wind weht schwach bis mäßig aus überwiegend Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 13 und 19 Grad, Tageshöchstwerte werden zwischen 23 und 29 Grad erwartet.

Der Samstag wird zu Beginn überwiegend sonnig, in der zweiten Tageshälfte bilden sich jedoch Quellwolken. Ausgehend vom Bergland entwickeln sich wieder einige Regenschauer, Gewitter werden hingegen nur wenige erwartet. Einzelne Schauer schaffen es am Nachmittag auch bis ins Flachland. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest. In der Früh hat es zehn bis 18, am Nachmittag 18 bis 25 Grad.

Am Sonntag überwiegt im Westen und Südwesten starke Bewölkung und es regnet zeitweise. Auch von Salzburg ostwärts sind speziell im Bergland bei dichter Bewölkung Regenschauer möglich. Oft trocken und sonnig verläuft der Tag im Norden und Osten. Der Wind bläst schwach, am Alpenostrand hingegen mäßig bis lebhaft aus nördlichen Richtungen. Die Prognosen für die Frühtemperaturen liegen zwischen zehn und 16 Grad, jene für die Höchstwerte bei 16 bis 23 Grad.

Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Nachlesen

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen