Jetzt kommt der 5-Tage-Sommer

Ende der Unwetter

Jetzt kommt der 5-Tage-Sommer

In der Sonne liegen, eine Runde schwimmen oder Grillen im Garten: Nach tagelangem Unwetter-Alarm dürfen wir uns jetzt wieder auf Badewetter freuen. Das Wochenende wird endlich wieder sommerlich, das Thermometer klettert auf 30 Grad. Vorbei die Zeiten, als die Sonne nur kurzer Gast am Gewitter-Himmel war. Nicht weniger als 8830 Blitze schlugen alleine etwa in der Nacht auf Montag ein, 2000 Feuerwehrleute pumpten Keller aus, ganze Straßenzüge wurden überflutet oder vermurt. Jetzt kehrt wieder Ruhe ein, die Sonne zeigt sich häufiger, die Temperaturen steigen an.

So warm wird es am Dienstag:

temperaturkarte.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte um zu sehen wie warm es bei Ihnen wird)

Das Wetter am Dienstag:
Im äußersten Osten überwiegt der Sonnenschein. Sonst halten sich regional starke Wolken, besonders am Nachmittag bilden sich Regenschauer und Gewitter mit Schwerpunkt im Berg- und Hügelland. Im östlichen Flachland bleiben Schauer und Gewitter selten. Im Donauraum und im Osten weht mäßiger, teils auflebender Wind aus West bis Nordwest, sonst weht er nur schwach. Frühtemperaturen 15 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 23 bis 28 Grad.

Sonnige Aussichten:
Regenschauer bleiben in den nächsten Tagen die Ausnahme, in weiten Teilen Österreichs dominiert der Sonnenschein. Dazu wird es warm mit bis zu 27 Grad am Mittwoch.

Ab Donnerstag gibt es wieder Badewetter! Überwiegend scheint die Sonne. Ein paar Wolken gibt es aber besonders im Westen und im Bergland, hier kommt es örtlich auch zu Regenschauern. Tageshöchsttemperaturen 23 bis 28 Grad.

Sonnig und warm mit bis zu 30 Grad wird es am Freitag. Am Samstag sind erstmals seit langem wieder 33 Grad möglich!

wetterfreitag.jpg © wetter.at

(Für die genaue Prognose in Ihrem Ort klicken Sie auf die Karte)

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Nach Auflösung von Restwolken scheint wieder längere Zeit die Sonne. Ab Mittag ist aber ein kurzer, mitunter gewittriger Regenschauer nicht auszuschließen. Der Wind weht mäßig, zeitweise auflebend aus West. Frühtemperaturen um 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 27 Grad.

Niederösterreich:
Anfangs halten sich einige stärkere Restwolken, besonders im Bergland sowie im Most- und Waldviertel. Örtlich sind ganztägig Regenschauer und Gewitter einzuplanen, besonders in der Westhälfte Niederösterreichs. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West. Frühtemperaturen 16 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 27 Grad.

Burgenland:
Bei wechselnder Quellbewölkung überwiegt insgesamt der Sonnenschein, stellenweise sind aber Regenschauer oder Gewitter möglich. Der Wind weht mäßig, im Norden zeitweise auflebend aus Nordwest. Frühtemperaturen 18 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 28 Grad.

Oberösterreich:
Am Dienstag wechseln Sonne und Wolken einander ab, am Nachmittag und Abend ziehen dabei vermehrt Regenschauer und einzelne Gewitter durch. Der Wind weht mäßig aus West bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 13 und 17 Grad, die Höchsttemperaturen zwischen 21 und 25 Grad.

Salzburg:
Der Dienstag bringt zu Beginn noch ein paar Wolken, oft setzt sich aber die Sonne durch. Am Nachmittag und Abend können nahezu im ganzen Land Regenschauer und Gewitter auftauchen, zudem weht mäßiger, im Lungau teils lebhafter West- bis Nordwestwind. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 10 und 16 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 20 und 24 Grad.

Steiermark:
Während in der nördlichen Obersteiermark in der Früh und am Vormittag schon einzelne Regenschauer niedergehen können, ist es im Oberen Murtal sowie im Süden trocken und teils auch sonnig. Lokale Nebelfelder lichten sich am Vormittag. Tagsüber gibt es dann in der gesamten Steiermark ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken sowie einzelnen Regenschauern oder Gewittern. Auffrischender Nordwind verbläst vorübergehend einmal die schwüle Luft. Tiefstwerte 14 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 27 Grad. In 2000 m Höhe 10 Grad.

Kärnten:
Am Dienstag bleibt der wechselhafte Charakter erhalten. Am Vormittag gibt es Sonne und Wolken und es wird angenehm warm. Im Laufe des Tages häufen sich wieder die Quellwolken über den Bergen und es kann in ganz Kärnten Regenschauer und Gewitter geben. Am Morgen Temperaturen bei 12 bis 16 Grad, am Nachmittag Höchstwerte mit 24 bis 28 Grad.

Tirol:
In Nordtirol ist es wechselnd bewölkt mit dem meisten Sonnenschein über den breiten Tälern. Dazu sind vor allem am Alpennordrand schon vormittags einzelne Schauer, eventuell auch ein Gewitter, möglich. Im Tagesverlauf muss man überall mit der Möglichkeit eines gewittrigen Schauers rechnen. In Süd- und Osttirol zunächst recht sonnig, nachmittags Quellwolken und lokale Gewitter. Tiefstwerte: 8 bis 12 Grad. Höchstwerte: 17 bis 23 Grad.

Vorarlberg:
Meist ist es stark bis wechselnd bewölkt mit zumindest zeitweiligem Sonnenschein. Dazu sind lokale Schauer, eventuell auch ein Gewitter, wahrscheinlich mit leichtem Schwerpunkt zwischen Bodensee, Bregenzer Wald und Tannberg. Nachmittags dürften die Schauer tendenziell etwas seltener werden. Tiefstwerte: 9 bis 14 Grad. Höchstwerte: 19 bis 23 Grad.

 

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen