Es ist so kalt wie Anfang April

Maximal 16 Grad

Es ist so kalt wie Anfang April

Die schweren Unwetter sind vorerst überstanden, die Sonne ist zurück, doch trotzdem bleibt es vorerst kalt. Am Montag werden kaum mehr als 16 Grad erreicht. Damit klettern die Temperaturen auf Werte wie Anfang April. Doch selbst zu dieser Zeit wurden schon 27 Grad als Rekordtemperatur gemessen.
21 Grad sollten es normalerweise sein in der ersten Mai-Woche, doch daraus wird am Montag nichts - zumindest in weiten Teilen Österreichs. Lokal ist sogar mit Frost zu rechnen. In der Früh wurden in Innsbruck etwa nur 0,7 Grad gemessen, knapp 2 Grad gingen sich in Salzburg aus, magere 5 Grad in Wien.

Diashow So sonnig ist Österreich jetzt wieder

Niederösterreich

Puchberg am Schneeberg

Wien

Donauturm

Burgenland

Rust am Neusiedlersee

Oberösterreich

Hallstatt

Kärnten

Millstättersee

Salzburg

Bad Gastein

Steiermark

Leoben

Wien

Arsenal und Hauptbahnhof

Niederösterreich

Rechnitz

Kärnten

St. Andrä im Lavantal

Kärnten

Velden am Wörthersee

Burgenland

Stegersbach

Kärnten

Klagenfurt

Kärnten

Längsee

Oberösterreich

Peilstein im Mühlviertel

Oberösterreich

Engelhartszell

Niederösterreich

Weitra

Niederösterreich

Weißenkirchen in der Wachau

Oberösterreich

Bad Ischl

Salzburg

St. Gilgen

Niederösterreich

Schwechat

Oberösterreich

Traun

Steiermark

Gamlitz

Oberösterreich

Linz

Salzburg

Zell am See

Steiermark

Liezen

Wien

Ringstraße

Tirol

Paznauntal

Steiermark

Mariazell

Wien

Stadtpark

Salzburg

St. Veit im Pongau

Steiermark

Graz

Tirol

Innsbruck

Vorarlberg

Raggal

Tirol

Mayrhofen im Zillertal

Tirol

Hahnenkamm in Richtung Wilder Kaiser

Tirol

Gries im Sellrain

Vorarlberg

Brand

Wien

Vienna International Center

Vorarlberg

Stuben

1 / 40

Verbreitet überwiegt am Montag aber der Sonnenschein, tagsüber entwickeln sich meist nur einzelne harmlose Quellwolken. Lediglich im Norden und Osten ziehen mit einer schwachen Warmfront zeitweise auch dichte Wolken über den Himmel, aber auch hier überwiegt der sonnige Wettercharakter. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Ost. Frühtemperaturen meist 1 bis 7 Grad, lokal ist auch leichter Frost möglich. Tageshöchsttemperaturen 12 bis 21 Grad, mit den höchsten Werten im Westen.

Das Wetter am Nachmittag:

wetterkartemontag.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte für die genaue Vorsage in Ihrem Wohnort)

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Meist überwiegt der Sonnenschein, auch wenn zeitweise ein paar harmlose Wolken über die Stadt ziehen. Der Wind weht schwach aus Nord bis Ost. Frühtemperaturen um 7 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 15 Grad.

Niederösterreich:
Verbreitet überwiegt der sonnige Wettercharakter, auch wenn zeitweise ein paar harmlose Wolken durchziehen. Nördlich der Donau können diese jedoch vorübergehend auch dichter sein. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Ost. Frühtemperaturen 1 bis 7 Grad, im Waldviertel ist auch leichter Frost möglich. Tageshöchsttemperaturen 12 bis 17 Grad.

Burgenland:
Oft scheint die Sonne und tagsüber ziehen nur einzelne harmlose Wolken durch. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Ost. Frühtemperaturen 4 bis 7 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 18 Grad.

Oberösterreich:
Der Montag startet teilweise - etwa über dem Zentralraum - mit Nebel oder Hochnebel, sonst ist es zunächst recht sonnig. Allerdings ist der Sonnenschein nicht ungetrübt, denn es ziehen teilweise auch dichtere hohe Wolkenfelder durch und über dem Mühlviertel bilden sich auch Quellwolken. Es bleibt aber durchwegs niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 13 und 17 Grad.

Salzburg:
Am Montag ist es nach Auflösung lokaler Frühnebel bei geringer oder aufgelockerter Bewölkung zeitweise sonnig. Allerdings ziehen im Tagesverlauf auch hohe Wolkenfelder vor die Sonne. Es bleibt überall niederschlagsfrei. In der Früh frisch, Tiefstwerte von -2 bis 4 Grad, die Höchsttemperaturen liegen zwischen 13 und 18 Grad.

Steiermark:
Die neue Woche beginnt kühl aber meist sonnig. In der Obersteiermark gibt es leichten Morgenfrost, ganz vereinzelt ist kurzzeitig auch in Beckenlagen des Vorlandes Bodenfrost nicht ausgeschlossen. Ab Mittag ziehen vorübergehend ein paar dichtere Wolkenfelder durch, Niederschlag ist aber keiner dabei. Der Nordwind lässt deutlich nach. Frühtemperaturen -1 bis 4 Grad, Höchstwerte 11 bis 18 Grad.

Kärnten:
Für den Start der neuen Woche kündigt sich in ganz Kärnten sonniges und wieder windschwaches Wetter an. Die Quellwolken über den Bergen bleiben harmlos, auch die am Nachmittag vorüberziehenden Wolkenfelder. In der Früh ist es kalt, örtlich ist auch leichter Frost möglich. Tagsüber liegen die Höchstwerte bei 15 bis 20 Grad.

Tirol:
Der Montag bringt längeren Sonnenschein. Die wenigen Frühnebel lichten sich bald. Zeitweise ziehen Wolkenfelder über Gipfelniveau durch. Etwas dichter können diese Wolken am ehesten in der Früh oder vormittags ausfallen. Am Morgen ist es sehr frisch, oftmals sogar mit Bodenfrost. Zum Nachmittag hin wird es aber angenehm warm. Tiefstwerte: -1 bis 4 Grad. Höchstwerte: 16 bis 20 Grad.

Vorarlberg:
Der Montag bringt viel Sonnenschein. Ab und zu ziehen höhere Wolken über Vorarlberg. Etwas dichter können diese Wolken am ehesten in den Morgenstunden ausfallen. Am Morgen ist es sehr frisch, oftmals sogar mit Bodenfrost. Zum Nachmittag hin wird es aber angenehm warm. Tiefstwerte: -1 bis 4 Grad. Höchstwerte: 16 bis 20 Grad.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten