Wetter total verrückt

2014 so heiß wie nie

Wetter total verrückt

Gewaltige Schneestürme suchen die USA heim, töteten bislang mindestens zehn Menschen. Am schlimmsten traf die Frost-Walze die Großstadt Buffalo im Norden des Bundesstaates New York. Zwei Meter Schnee legten das öffentliche Leben völlig lahm.

Diashow Schneechaos in New York

Das ist natürlich verboten

Einige graben sich den Weg aus dem Haus frei

Hausdächer drohen einzustürzen

Manche graben sich mit Schaufeln aus dem Haus

Das Auto bleibt wohl in der Garage

Meterhoher Schnee auf den Hausdächern

5000 Tonnen Schnee wurden aus Buffalo transportiert

Der Mann ist 1,70m groß, der Schnee 215cm hoch

Kreative Kühlschrankidee

Verkehrschaos im ganzen Land

Der Schnee drückt Türen ein

Hier kommt niemand mehr raus

Wo ist mein Auto? In: West Seneca

Die Buffalo Bills müssen ein Spiel wahrscheinlich verschieben

Hamburg, NY.

Blick aus dem Fenster

Grüße aus Cheektowaga

Aus vielen Fenstern sieht man nichts mehr

Der Verkehr bricht teilweise zusammen

Das ist eigentlich gar nicht lustig...

Der aktuelle Straßenzustand

Diese Szene kennt man nur aus Filmen

Ein Kleinkind an der Balkontür

Schneelasten erdrücken viele Dächer

Bis zu 2 Meter Schnee sind gefallen

So sehen die Hauszufahrten aus

Manche Dächer sind einsturzgefährdet

Schneemassen im gesamten Bundesstaat

Nur mehr die Garagentore sind zu erkennen

Der Zaun zeigt wie hoch der Schnee liegt

Lust auf Basketball?

So sehen die Vororte aus

Polarkreis? Nein, mitten in NY

Ganze Orte versinken im Schnee

Autosuche mit einem Metalldetektor

Wie ein künstliches Weihnachtsdorf

So viel Schnee liegt in Buffalo

1 / 37

Prognose
Ganz anders bei uns: Dieses Wochenende gibt es milde Spitzenwerte von 17 Grad im Westen. Feuchtwarme Luft weht aus Westen nach Österreich. Von Vorarlberg bis in die Obersteiermark kann man deshalb bis Montag Sonne tanken. Im Osten bleibt es trüb, trotzdem mild bei bis zu acht Grad.

Das bedroht die Ski-Regionen: „Auf 2.000 Metern hat es heute 10 Grad, da kann man nicht beschneien“, warnt wetter.at-Experte Gerhard Janser. Dabei wollen am nächsten Wochenende Dutzende Skigebiete wie Ischgl oder Saalbach aufsperren. Auch weiße Weihnachten könnten wie im Vorjahr wieder ausfallen.

Weltweit: Temperaturen 2014 so hoch wie noch nie
Schon jetzt steht 2014 als Rekordjahr fest: Laut US-Klimainstitut NOAA war es im Messzeitraum von 1. Jänner bis 31. Oktober auf der Erde so warm wie noch nie seit es flächendeckende Messdaten gibt. Die Durchschnittstemperatur lag bei 10,3 Grad. Fünf der letzten sechs Monate haben neue Allzeit-Temperaturrekorde aufgestellt.
Die Temperaturkarte zeigt: Die USA frösteln, Europa ist ein Hotspot. Das bestätigen die ZAMG-Meteorologen: In Österreich wird 2014 das wärmste Jahr seit Messbeginn mit einem Plus von 2,1 bis 2,5 Grad. Ein Resultat der Klimaerwärmung, wie Klimaexperte Alexander Orlik erklärt.

(küe)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten