Wieder Bankomat im Weinviertel gestohlen

Zweiter Coup binnen vier Tagen

© SID NÖ

Wieder Bankomat im Weinviertel gestohlen

Im Weinviertel ist es zum zweiten Mal binnen vier Tagen zu einem Bankomat-Diebstahl gekommen. Jüngstes Ziel war am Mittwoch in den frühen Morgenstunden die Erste Bank-Filiale in Neudorf bei Staatz (Bezirk Mistelbach), berichtete die Sicherheitsdirektion am Donnerstag. Erst am vergangenen Samstag war in Großkadolz in der Gemeinde Seefeld-Kadolz (Bezirk Hollabrunn) aus der dortigen Raika ein Bankomat abtransportiert worden.

Zwei weitere Einbrüche
In Neudorf brachen laut Polizei drei Männer am Mittwoch gegen 0.30 Uhr die Eingangstür des Geldinstituts auf. In der Folge entwendeten sie den im Foyer aufgestellten Automaten.

In der Weinviertler Gemeinde kam es in derselben Nacht außerdem zu zwei weiteren Einbrüchen, die im Zusammenhang mit dem jüngsten Bankomat-Coup stehen dürften. Aus einem Autohaus wurde den Ermittlern zufolge ein schwarzer Audi A4 Avant gestohlen. Von einem abgestellten Kundenfahrzeug aus dem Bezirk Mistelbach sind die Kennzeichentafeln abmontiert worden.

Wohl 50.000 Euro erbeutet
Ebenfalls heimgesucht wurde ein Busunternehmen neben dem Autohaus. Ein dort entwendetes selbst gebautes Montagewagerl ist später vor der Bankfiliale gefunden worden. Nicht zuletzt sind in der Nacht auf Mittwoch in der Weinviertler Gemeinde noch weitere Kennzeichentafeln gestohlen worden - möglicherweise für andere geplante Coups.

Der Geldautomat dürfte jedenfalls mit dem Audi A4 abtransportiert worden sein. Zur Beute machten die Ermittler vorerst keine Angaben. Es dürfte sich jedoch wie zuletzt in Großkadolz um etwa 50.000 Euro handeln.

Von dem Coup gibt es Aufnahmen aus der Überwachungskamera, berichtete die Polizei weiter. Die Bilder zeigen ein Duo, das sich an dem Bankomat zu schaffen macht bzw. selbigen anhebt. Beide Männer waren vermummt und hatten sich außerdem mit einer Kapuze bzw. einer Kappe getarnt. Auch bei dem Diebstahl in Großkadolz in der Gemeinde Seefeld-Kadolz (Bezirk Hollabrunn) war ein Duo am Werk. Aufnahmen aus der Überwachungskamera (siehe oben) zeigen ebenfalls zwei vermummte Gestalten. Einer der Männer hält ein Brecheisen in der rechten Hand.

Zweckdienliche Hinweise im Zusammenhang mit den Diebstählen sind an das Landeskriminalamt NÖ, Journaldienst, unter Tel.: 059133/30-3333 bzw. an jede Polizeidienststelle erbeten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen