Sonderthema:
Wien: Mann geht mit Fleischermesser auf Schneeräumung los

Unzufriedener "Kunde"

Wien: Mann geht mit Fleischermesser auf Schneeräumung los

Ein Anrainer hat am Sonntag ein Ehepaar, das in Wien-Brigittenau Schnee geräumt hatte, erst wüst beschimpft und dann mit einem Messer attackiert. Die Arbeiter - eine 40-Jährige und ihr 42 Jahre alter Mann - blieben unverletzt. Die Polizei nahm den 52-Jährigen fest, er befindet sich in Haft, berichtete die Exekutive am Montag.

Gegen 9.30 Uhr geriet das Paar, das für eine Firma die Schneeräumarbeiten durchführte, mit dem Mann in der Ospelgasse in Streit. Ausschlaggebend dürfte die Parkposition eines Winterdienstfahrzeuges gewesen sein. "Ihr kennts euch nicht hierher stellen", beschied der Wiener dem Paar. Zudem zeigte er sich unzufrieden über den Bereich der Räumungsarbeiten und wollte weitere Stellen freigeschaufelt bekommen. Er beschimpfte die Arbeiter und ging weg.

Messer mit Besen aus der Hand geschlagen

Wenige Minuten später kehrte der 52-Jährige mit einem Fleischermesser in der Hand zurück. Damit ging er auf die 40-Jährige zu und vollführte Stichbewegungen, berichtete Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Der Ehemann griff ein, schlug dem Mann mit einem Besen das Messer aus der Hand und versetzte ihm einen Faustschlag, woraufhin der Angreifer von den beiden Arbeitern abließ.

Der 52-Jährige wurde festgenommen und das Messer mit einer Klingenlänge von 15 Zentimetern sichergestellt. Der Angreifer gab an, bei der Auseinandersetzung leicht verletzt worden zu sein. Weil der Arbeiter eine Schaufel in der Hand gehabt hatte, wie bei Schneeräumarbeiten üblich, habe er sich das Messer geholt, gab er gegenüber der Polizei an. Er wurde in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen