Mega-Stau rund um die Gürtelbrücke

Wien

Mega-Stau rund um die Gürtelbrücke

Seiten: 12

Am Dienstag begann im Norden Wiens das Stauchaos. Rund um das Nadelöhr Gürtelbrücke - für deren Sanierung in beide Fahrtrichtungen jeweils eine Spur und die Auffahrt von der Lände komplett gesperrt wurde - kam es im Frühverkehr zu umfangreichen Staus.

Radio Ö24-Reporter Daniel Fettner berichtete in den Morgenstunden vom Stau-Chaos: "Man kommt nur im Schritt-Tempo voran. Man kann nicht sehen, wie weit der Stau zurück reicht, aber es sind tausende Autos. Kleiner Tipp für die kommenden Tage: Lunchpaket mitnehmen."

Die Blechkolonnen reichten bis auf die Nordbrücke zurück. Auch auf den Ausweichrouten über Döbling (Heiligenstädter Straße bzw. Barawitzkagasse/Döblinger Hauptstraße) oder den Alsergrund (Alserbachstraße) mussten Autofahrer mit Staus und Zeitverlust rechnen.

Die Sanierungsarbeiten an der desolaten Gürtelbrücke dauern bis Oktober bzw. November. Der ÖAMTC empfiehlt, großräumig auszuweichen.

Guertelbruecke.jpg © TZ ÖSTERREICH
Grafik: TZ ÖSTERREICH

Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Nachlesen

 

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen