Wiener Anwalt wehrt sich gegen Anklage Wiener Anwalt wehrt sich gegen Anklage

„Sprachlos"

© Georg Hochmuth/TZ ÖSTERREICH

 

Wiener Anwalt wehrt sich gegen Anklage

„Der Haupttäter hat angegeben, er hätte den Auftrag zum Brandanschlag über einen Dritten bekommen, Anstifter wäre aber der Wiener Anwalt gewesen“, so Hansjörg Bacher von der Staatsanwaltschaft Graz zu ÖSTERREICH. Wie berichtet, war die Wohnung von Advokat Werner Tomanek in der City im Dezember 2008 abgefackelt worden.

Den Befehl dazu soll Tommy U., ein ehemaliger Bekannter des Rechtsanwalts, gegeben haben. Tommy U., in der Halbwelt als „Versace“ bekannt, sitzt derzeit in der Steiermark in U-Haft und schweigt. Werner Tomanek will die Vorwürfe nicht auf sich sitzen lassen: „Ich bin sprachlos darüber, dass ohne weitere polizeiliche Ermittlungen Anklage erhoben wird.“ Laut Staatsanwaltschaft ist das brisante Papier derzeit auf dem Postweg nach Wien, dann kann Tomanek dagegen Einspruch erheben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen