Wiener Pensionistin tödlich gestürzt

Im eigenen Garten

Wiener Pensionistin tödlich gestürzt

In ihrem eigenen Garten ist eine 74-jährige Frau in Wien am Freitagnachmittag tödlich gestürzt. Der Schwiegersohn, der gekommen war, um der betagten Dame beim Schneeräumen zu helfen, entdeckte die Verunglückte, teilte die Polizei am Samstag mit.

Schwiegersohn kam zum Schneeschaufeln
Die 74-Jährige pflegte laut den Ermittlern guten Kontakt zu ihrer Tochter und deren 67-jährigem Mann. Der Schwiegersohn war denn auch bereits am späten Freitagvormittag zum Schneeschaufeln bei dem Einfamilienhaus in der Donaufelder Straße in Floridsdorf gewesen. Nachdem der starke Schneefall anhielt, kam er nach 14.00 Uhr noch einmal vorbei.

74-jährige im Wasserschaft entdeckt
Weil die Schwiegermutter nicht öffnete, suchte der 74-Jährige die Frau im Garten. Dort fand er sie reglos im Wasserschaft. "Die Pensionistin dürfte beim Abdrehen des Hauptwasserhahns für den Garten kopfüber in den etwa 70 Zentimeter tiefen Betonschacht gefallen sein", sagte Polizeisprecherin Camellia Anssari. Dabei zog sich die Frau tödliche Verletzungen zu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen