30. Juli 2014 23:00
Salzburger Festspiele
Wiener Philharmoniker wurden bestohlen
Die beiden Instrumente waren Spezialanfertigungen im Wert von 5.000 Euro!
Wiener Philharmoniker wurden bestohlen
© oe24

„Es waren Diebe im Festspielbezirk unterwegs“, sagt die Polizei. Bevor sich die Täter am vergangenen Samstag ins Festspielhaus schlichen, stahlen sie auch einem Touristen den Rucksack samt Laptop.

Im Festspielhaus selbst war der Aufbewahrungsraum nicht versperrt. Dort hatten die Philharmoniker ihre Instrumente deponiert. Am Abend stand das Konzert mit Werken von Anton Bruckner unter dem Dirigenten Herbert Blom¬stedt auf dem Programm.

Als die Musiker ihre Instrumente holten, fehlten zwei. Die Polizei: „Dem Schlagzeuger wurden nicht nur die beiden wertvollen Trommeln, sondern auch das Sakko gestohlen.“

Konzert fand trotzdem statt und wurde bejubelt
Schnell wurden Ersatz-Instrumente beschafft, das Bruckner-Konzert erhielt tosenden Applaus. Eine Frage stellt sich aber auch die Polizei: Was fangen die ¬Diebe bloß mit den Trommeln an?