Wilde Verfolgung von zwei BMW-Dieben

Vöcklabruck/Attersee

Wilde Verfolgung von zwei BMW-Dieben

Von wegen verschlafener Sonntagmorgen: Mit mehr als 250 km/h trotz Nebels und teils Sichtweiten von unter 50 Metern „heizten“ zwei Profi-Autodiebe der Polizei auf der A 1 im Grenzgebiet von Oberösterreich und Salzburg davon. Einer der Männer, ein 34-jähriger Tscheche, konnte nach einer mehr als 40 Kilometer langen Verfolgungsjagd verhaftet werden. Der zweite Täter ist untergetaucht – mit einem neuen schwarzen BMW X5 im Wert von 60.000 Euro.

Abgehängt
Ein Frühaufsteher hatte gegen sieben Uhr Alarm geschlagen: Er hatte im Stadtzentrum von Vöcklabruck beobachtet, wie die Männer mit zwei BMW X5 vom Firmengelände eines Autohauses fuhren. Zuvor hatten sie die Werkstatt aufgebrochen. Die Polizei nahm sofort die Verfolgung auf. Auf der A 1 konnten die Täter zunächst die Beamten abhängen. „Unsere Dienstwagen gehen nicht so schnell“, so ein Beamter.

Schema

Verhaftet
Alle verfügbaren Streifen wurden hinzugezogen, eine Großfahndung in Oberösterreich, Salzburg und Bayern eingeleitet. 20 Streifen rückten aus. Schließlich konnte der weiße BMW bei Unterach gestoppt, der Lenker festgenommen werden. Der zweite Täter war gestern noch flüchtig. Die Polizei vermutet, dass er versucht, nach Tschechien zu kommen.

Autor: (hij)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen