Zoll entdeckt 10.000 Potenzpillen

Illegales Labor

Zoll entdeckt 10.000 Potenzpillen

Beamten von Zoll und Bundeskriminalamt ist ein großer Schlag gegen den illegalen Handel von Doping- und Arzneimitteln gelungen. In Klagenfurt wurde ein „Untergrundlabor“ zur Produktion von Wachstumshormonen und Steroiden ausgehoben. Außerdem wurden 10.000 Potenzpillen sichergestellt.

Die Operation war von langer Hand vorbereitet. Anfang des Monats kam es zu drei Hausdurchsuchungen in Klagenfurt-Land und in Villach. „Sichergestellt wurden 250 Kilogramm eines anabolikaartigen Präparates und 500 fertige Ampullen derselben Substanz“, bestätigte ein Sprecher des BKA. Die Potenzpillen wurden im Postverteilerzentrum Wien-Inzersdorf beschlagnahmt.

Die Aktion lief parallel in mehr als 100 Ländern unter dem Decknamen „Pangea“ (Erde). Europaweit wurden 19 Webseiten zum Vertrieb der Doping- und Arzneimittel geschlossen. Das Gesundheitsministerium warnt in diesem Zusammenhang vor dem Kauf. In den Präparaten wurde sogar schon Rattenkot entdeckt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten