Zündelnde Kinder setzten Wohnung in Brand

Steiermark

Zündelnde Kinder setzten Wohnung in Brand

Die Ursache für einen Wohnungsbrand im obersteirischen Leoben ist geklärt. Zwei Kinder hatten in ihrem Zimmer mit dem Feuerzeug des Vaters gezündelt und dabei die Einrichtung in Brand gesteckt. Das haben der dreijährige Bub und seine vierjährige Schwester am Montag bei den Befragungen durch die Polizeibeamten zugegeben.

Rauchgasvereiftung

Das Feuer war Sonntagfrüh im dritten Stock eines Mehrparteienhauses in der obersteirischen Montan-Stadt entdeckt worden. Rund 50 Menschen mussten aus dem Gebäude hinaus und in Sicherheit gebracht werden. Manche von ihnen hatten per Drehleiter gerettet werden müssen. Zehn Personen, darunter auch Kinder, kamen wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Spital.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen