Sonderthema:
Zug rammt PKW im Burgenland

Glück im Unglück

© APA

Zug rammt PKW im Burgenland

Eine 28-jährige Burgenländerin hat am Freitag die Wagenlänge ihres eigenen Autos unterschätzt und einen Unfall verursacht. Die Frau hielt in Pinkafeld (Bezirk Oberwart) wegen eines herannahenden Zugs an einem Bahnübergang an, bemerkte jedoch nicht, dass sie mit der Stoßstange bereits auf die Schienen ragte. Der vorbeifahrende Zug rammte den Pkw. Verletzt wurde niemand.

Der Lokführer bemerkte den Zusammenstoß nicht. Er wurde erst später von Polizisten auf den Vorfall aufmerksam gemacht. Am Triebwagen der ÖBB entstand leichter Sachschaden, der Pkw wurde schwer beschädigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen