Zustand des 11-Jährigen bessert sich

Nach Fenstersturz

Zustand des 11-Jährigen bessert sich

Der Zustand des elf Jahre alten Buben, der Freitag in der Früh in Wien-Favoriten aus einem Fenster im dritten Stock gestürzt ist, hat sich bis Sonntag zwar stabilisiert, außer Gefahr war das Kind aber nach wie vor nicht. Das sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Die Eltern des Buben sind am Samstag von der Polizei einvernommen worden. Gegen sie wurde Anzeige wegen des Verdachts der Vernachlässigung der Aufsichtspflicht und Vernachlässigens eines Unmündigen erstattet.

Diashow 11-Jähriger stürzt aus dem Fenster

11-Jähriger stürzt aus dem Fenster

11-Jähriger stürzt aus dem Fenster

11-Jähriger stürzt aus dem Fenster

11-Jähriger stürzt aus dem Fenster

1 / 4

Der Bub war wegen psychischer Probleme in Behandlung und in der Nacht auf Freitag möglicherweise in seinem Zimmer eingeschlossen gewesen. Die Mutter habe nicht bestritten, den Elfjährigen ab und zu eingesperrt zu haben, sagte Keiblinger. Sie mache einen überforderten Eindruck. Die Angaben der Eltern bei der Einvernahme würden nun von der Polizei in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt überprüft. Ein Bericht wird dann der Staatsanwaltschaft übermittelt, die über das weitere Vorgehen entscheiden wird.

Der Sturz des Elfjährigen war von seiner Familie offenbar nicht bemerkt worden. Aufmerksam wurden Anrainer, die gegen 5.00 Uhr früh Geräusche hörten. Das Kind hatte sich noch ins Stiegenhaus geschleppt und wurde dort gefunden. Im Spital wurde der Bub stundenlang operiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten