Zwei 15-Jährige bei Mopedunfall getötet

Schock in OÖ

 

Zwei 15-Jährige bei Mopedunfall getötet

Eine Sekunde Unachtsamkeit führte zur Katastrophe: Freitagabend hatte der 15-jährige Maschinenbaulehrling Richard G. aus Riedau mit der gleichaltrigen Schülerin Kerstin T. eine Spritztour auf dem Moped unternommen. Bei Rei­schenbach dann der fatale Fehler. Feuerwehrkommandant Josef Gstöttner: „Der Bursche ist von links in eine Kreuzung mit der Raaber Landesstraße gefahren, ohne den Rechtsvorrang zu beachten. In dem Moment kam ein Auto und hat das Zweirad voll erwischt. Richard und Kerstin hatten keine Chance.“

Unheimliche Wucht
Durch den seitlichen Aufprall wurde das Liebespaar mit unheimlicher Wucht auf den Asphalt geschleudert. Rettung und Notarzt waren innerhalb weniger Minuten am Unfallort, doch jede Hilfe kam zu spät. Der 30-jährige Lenker des VW Passat – der in den Crash verwickelt war – musste psychologisch betreut werden.

Konzert abgesagt
Verwandte kümmerten sich um die geschockten Eltern der Opfer, die als Mitglieder des Musikvereins (Klarinette und Tenortrompete) im ganzen Bezirk Schärding bekannt waren. Ein für Samstag geplantes Konzert wurde abgesagt. Bürgermeisterin Berta Scheuringer brach ihren Urlaub ab, um den Hinterbliebenen beizustehen: „Richard und Kerstin waren so freundlich und engagiert. Der ganze Ort steht still vor Trauer.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen