Zwei Jugendliche schändeten Friedhof

Bezirk Melk

© Reuters

Zwei Jugendliche schändeten Friedhof

Vandalismus auf einem Friedhof in Klein-Pöchlarn im Herbst 2008 wurde nun von Polizei geklärt. Zwei 16- und 17-jährige Burschen sollen in 44 Fällen die Totenruhe gestört haben, indem sie brennende Kerzen aus Grablaternen nahmen und Gräber mit Wachs beschmutzten. Außerdem sollen sie einen Gedenkkranz vor einem Kriegerdenkmal und einen Bildstock mit einer 150 Jahre alten Christusfigur angezündet bzw. beschädigt haben, so die Sicherheitsdirektion am Freitag.

In der Ortschaft sollen die Verdächtigen überdies Gestecke und Blumentöpfe an Wohnhäusern und Geschäften beschädigt und Zeitungsständer aufgebrochen haben. Daran soll auch ein 18-Jähriger beteiligt gewesen sein. Der Schaden beträgt rund 2.200 Euro, die Hälfte davon entfällt auf die Christusfigur. Die Jugendlichen seien geständig, hieß es. Das Motiv dürfte Übermut gewesen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen