Sonderthema:
Zwei Schwerverletzte bei Lawinenabgang

Vorarlberg

Zwei Schwerverletzte bei Lawinenabgang

Ein Lawinenabgang im Bereich der Westlichen Eisentalerspitze im Klostertal in Vorarlberg hat am Samstagnachmittag zwei Schwerverletzte gefordert. Laut Polizei lösten zwei Skitourengeher im Alter von 34 und 43 Jahren wenige Meter unterhalb des Gipfels im felsdurchsetzten Gelände ein Schneebrett aus. Dieses riss sie rund 50 Meter mit. Die beiden Männer wurden teilweise verschüttet.

Sie wurden vom Team eines Rettungshubschrauber geborgen und ins Krankenhaus geflogen. Die Einheimischen hatten zuvor rund 100 Meter unterhalb des Gipfels ein Skidepot errichtet. Die letzten paar Höhenmeter gingen sie dann zu Fuß weiter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen