Zwei Verletzte bei Messerstecherei

Wiener Neustadt

© APA

Zwei Verletzte bei Messerstecherei

Eine Messerstecherei auf dem Hauptplatz in Wiener Neustadt hat am Montagnachmittag zwei Verletzte gefordert. Als Tatverdächtiger gilt ein 46 Jahre alter Mann, der festgenommen wurde. Die Opfer sind Geschwister - eine Frau (34) und ein Mann (38). Sie wurden ins Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert. Alle Beteiligten waren vermutlich alkoholisiert.

 Dem 46-Jährigen wird laut Landespolizeidirektion zur Last gelegt, mit einem Klappmesser zugestochen zu haben. Die Frau wurde an der rechten Hand, ihr Bruder am linken Oberschenkel verletzt. Die Tat war gegen 13.15 Uhr verübt worden.

Offenbar gab es "wüste Szenen" nach einem Wortgefecht. Der verletzte Mann habe den mutmaßlichen Messerstecher noch von der Bare aus beschimpft, so ein Medienbericht von NÖN online. Die Bluttat nahe der Bushaltestelle auf dem Hauptplatz sei von zahlreichen Menschen wahrgenommen worden, unter ihnen auch viele Schüler. "Dem Mann ist das Messer im Oberschenkel gesteckt, trotzdem hat er keine Ruh gegeben", wurde ein Zeuge zitiert.
 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung