Zweijährige setzte Haus von Großmutter in Brand

Herd und Backofen aufgedreht

Zweijährige setzte Haus von Großmutter in Brand

Eine Zweijährige dürfte die Verursacherin eines Wohnhausbrandes Donnerstagnachmittag in Illmitz im Bezirk Neusiedl am See sein. Die 56-Jährige Großmutter des Kindes musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Es entstand ein erheblicher Sachschaden.

Herdplatte

Das kleine Mädchen dürfte in einem unbeaufsichtigten Moment die Drehknöpfe von zwei Herdplatten und des Backofens eines Elektroherdes aufgedreht haben. Daraufhin entzündeten sich mehrere Gegenstände, die auf dem Herd gelegen waren.

Die Feuerwehren Illmitz und Apetlon rückten mit insgesamt 51 Mann an, um die Flammen zu bekämpfen. Die 56-jährige Besitzerin des Hauses musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Am Gebäude entstanden mehrere Zehntausend Euro Schaden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen