Zweijähriger ertrinkt in Badewanne Zweijähriger ertrinkt in Badewanne

Hitzeschock

© dpa/dpaweb/dpa/Bernd Thissen

 

Zweijähriger ertrinkt in Badewanne

Ein zweieinhalb Jahre alter Bub ist im Innviertel in Niederösterreich in der Badewanne ertrunken. Laut ORF wurde er durch heißes Wasser verbrüht und dürfte dann einen Hitzeschock erlitten haben. Die Mutter des Buben steht unter Schock.

Die 24-Jährige hat ihren Sohn gebadet und wollte ihn anschließend wickeln. Sie schlief aber in einem Nebenraum ein. Der Bub dürfte dann am Wasserhahn herumgespielt und ihn auf heiß gestellt haben. Als die Mutter wieder zurück ins Badezimmer kam, fand sie das Kind leblos in der Wanne.

Der Bub dürfte laut Obduktion erstickt sein, vermutlich ausgelöst durch einen Hitzeschock, so ein Gerichtsmediziner. Das Kind soll auch einen Infekt gehabt haben. In Kombination mit dem warmen Wasser führte das zum Tod. Es seien keine klassischen Zeichen eines Ertrinkungstodes gefunden worden.

Laut Landeskriminalamt deutet alles auf einen tragischen Unfall hin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen