Zweiter Zweiter

9 Überfälle in Ö

 

© APA

Zweiter "Dalton"-Räuber gefasst

Die Köpfe der "Daltons"-Bande sind hinter Schloss und Riegel: Am Mittwoch wurde der 55-jährige Santiago Alfredo S. in seinem Haus in Ceranova nahe von Mailand in Italien aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Wien erwirkten internationalen Haftbefehls von Carabinieri verhaftet. "Wir haben nun die beiden Haupttäter der Bande", sagte Oberstleutnant Robert Klug vom Landeskriminalamt Wien gegenüber der APA. Der mutmaßliche Komplize von S. war bereits im September 2009 in Wien festgenommen worden.

Die Polizei kam dem Verdächtigen nach umfangreichen Ermittlungen auf die Spur. Der Argentinier, der in Italien gewohnt hat, reiste für die Banküberfälle extra nach Österreich. Die Verhaftung erfolgte aufgrund der engen Zusammenarbeit mit der österreichischen Polizei.

Neun Banken überfallen
Die "Daltons" haben über zwei Jahre in Österreich ihr Unwesen getrieben. Achtmal haben sie in Wien und einmal in Wels zugeschlagen. Insgesamt wurden bei den Banküberfällen mehr als 1,2 Millionen Euro erbeutet. Den Spitznamen verdankten die 1,65 bis 1,85 Meter großen Serientäter ihrem Aussehen: Das Trio erinnerte wegen der aufsteigenden Körpergröße an die Comic-Bösewichte und maskierte sich mit falschen Bärten und Schlapphüten.

Am Grundstück des Beschuldigten wurde der Polizei zufolge ein präparierter Kleinlastwagen sichergestellt, der von den Tätern offensichtlich als Versteck und als Fluchtwagen benutzt wurde. Im Fahrzeug, das im Laderaum mit Dämmmatten versehen war und abgedunkelte Scheiben hatte, fanden sich diverse Utensilien, die auf die kriminelle Aktivitäten hinwiesen.

Dritter Täter nur ein "Trabant"
C. zeigte sich unmittelbar nach seiner Festnahme teilgeständig. Eine Auslieferung nach Österreich ist in Vorbereitung. Der erste "Dalton", ein 38-jähriger Mann, war bereits am 22. September nach einer Nachbehandlung im Zusammenhang mit einer mit gefälschter Identität erschlichenen Nierentransplantation im Wiener AKH verhaftet worden.

Bei den Überfällen wurde auch ein dritter Täter beobachtet. "Das war aber eher ein Trabant. Die Haupttäter waren die beiden Festgenommenen", meinte Klug.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen