24-Jähriger ging mit Messer auf Cobra-Beamte los

Burgenland

© sxc

24-Jähriger ging mit Messer auf Cobra-Beamte los

Ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Jennersdorf ist am Dienstag Nachmittag mit einem 24 Zentimeter langen Überlebensmesser auf Cobra-Beamte losgegangen. Der junge Mann sei amtsbekannt und wollte sich einer weiteren Untersuchung durch einen anwesenden Arzt entziehen. Nach etwa zweieinhalb Stunden stürmten die Polizisten das Zimmer, in dem er sich verbarrikadierte.

Kurz vor 16.00 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Jennersdorf von der Rettung zur Unterstützung gerufen, da der junge Mann den Arzt mit dem Messer bedrohte. Aufgrund der Selbst- und Fremdgefährdung durch den Verdächtigen wurden auch Beamte des Einsatzkommandos Cobra Süd angefordert. Bei Eintreffen der Polizisten ging der Mann mit dem Messer auch auf sie los und sperrte sich dann in einem Zimmer ein. Nachdem auch das Zureden nichts nützte, brachen die Cobra-Beamten die Tür kurz vor 18.30 Uhr auf und konnten ihn überwältigen. Der 24-Jährige wurde in die Landesnervenklinik Graz eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen