4 Verletzte nach Brand in Altenwohnheim in Neufeld/Leitha

Großeinsatz

© Apa/Harald Schneider

4 Verletzte nach Brand in Altenwohnheim in Neufeld/Leitha

Der Brand "Haus Harmonie" hat einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rotem Kreuz ausgelöst. Aus unbekannter Ursache war in einem der Zimmer im ersten Stock Feuer ausgebrochen. Die Bewohner der Etage und des Pflegetraktes im zweiten Stock mussten in Sicherheit gebracht werden. Vier Heimbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Spitäler gebracht.

Um 17.47 Uhr hatte laut Landesfeuerwehrkommando Burgenland die automatische Brandmeldeanlage im Haus Alarm geschlagen. Sofort wurde die Stadtfeuerwehr Neufeld zum Einsatzort beordert. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang bereits Qualm aus dem Gebäude, schilderte ein Sprecher. Mit Hilfe von schwerem Atemschutz gelang es der Feuerwehr, zwei Personen aus dem ersten Stock zu bergen und sie dem Roten Kreuz zu übergeben.Die Helfer brachten die Bewohner aus dem zweiten Stock des Pflegeheimes in Sicherheit. Nach gut einer Stunde konnte die Feuerwehr "Brand aus" geben.

Vier Heimbewohner wurden nach Angaben von "144 - Notruf NÖ" mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Krankenhäuser nach Eisenstadt und Wiener Neustadt gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen