Awarische Hügelgräber bei Sigless entdeckt

800 n. Chr.

© dpa

Awarische Hügelgräber bei Sigless entdeckt

Vier Skelette sowie Grabbeigaben werden untersucht und restauriert, berichtete der ORF Burgenland am Dienstag. Die Grabungen starteten Anfang August, so Archäologin Dorothea Talaa, die ein vierköpfiges Team leitet.

Die Skelette zweier Frauen, eines Mannes und eines Kleinkindes befanden sich in Holzsärgen aus massiven Eichenholz. Laut Talaa könnte es sich um eine awarische Fürstenfamilie gehandelt haben. Neben Geweberesten, die von Kleidung oder Totentüchern stammen dürften, wurden auch Ohrringe, eine Gürtelschnalle und diverse Messer gefunden.

Die Untersuchungen werden im Auftrag der Gemeinde Sigless durchgeführt. Die Fundstücke sollen in der Gemeinde verbleiben und möglicherweise dort auch ausgestellt werden. Museums-Pläne würden bereits angedacht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen