Burgenländer geriet mit Hand in Fräse

4 Finger futsch

Burgenländer geriet mit Hand in Fräse

Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich Montagfrüh in Pinkafeld (Bezirk Oberwart) ereignet: Ein Pensionist fräste gegen 8.50 Uhr in seiner hauseigenen Werkstatt Holz und geriet mit seiner Hand in die Maschine. Dabei wurden dem 67-Jährigen vier Finger der rechten Hand abgetrennt. Nach der Erstversorgung wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Graz geflogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen