Geflügel-Massaker in Parndorf

Neusiedl am See

Geflügel-Massaker in Parndorf

Unbekannte Täter haben auf einem Grundstück in Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) Geflügel erschossen und gestohlen.

Der Besitzer, ein 52-jähriger Landwirt, fand am Sonntagnachmittag insgesamt 26 tote Tiere. In der Nähe des Stalls lagen 19 tote Hühner, vier Enten sowie drei Truthähne, berichtete die Polizei am Mittwoch. Außerdem wurden fünf Enten gestohlen.

An vier Tieren wurden sofort Schussverletzungen festgestellt, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland mit.

Der entstandene Schaden konnte zunächst nicht beziffert werden. Die Ermittlungen laufen, hieß es von der Exekutive.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen