Gewehrkugel traf Terrassentür statt Reh

Betrunkener Jäger

Gewehrkugel traf Terrassentür statt Reh

Glücklicherweise hielten sich die Eigentümer zu diesem Zeitpunkt in einem Nebenraum auf, es wurde niemand verletzt. Der Jäger, der den Schuss abfeuerte, war alkoholisiert, so die Sicherheitsdirektion Burgenland am Mittwoch.

Waffen und Führerschein abgenommen
Der 51-Jährige war in seinem Revier in Rudersdorf, als er gegen 21.15 Uhr den Schuss auf das Tier abgab. Das Projektil dürfte aber an einem Gegenstand abgeprallt sein und knallte durch die Scheibe der Terrassentür. Als die vom Ehepaar verständigte Polizei bei dem Wohnhaus eintraf, war auch der Jagdaufseher schon an Ort und Stelle. Wie sich herausstellte, hatte er über ein Promille Alkohol im Blut. Da er mit dem Auto zum Haus gefahren war, wurde ihm der Führerschein abgenommen. Ebenso wurden seine Waffen und Dokumente sichergestellt.

Anzeige
Der Jäger wurde wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit (§ 89 StGB) angezeigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen