Jugendbande verübte 195 Einbrüche

164.000 Euro Schaden

Jugendbande verübte 195 Einbrüche

164.000 Euro Schaden soll eine Jugendbande bei insgesamt 195 Einbrüchen und Diebstählen im Burgenland und Niederösterreich verursacht haben. Sie stehen im Verdacht, von Juli 2006 bis Jänner 2009 155 Delikte im Raum Ebenfurth (NÖ) und 40 im Raum Neufeld an der Leitha (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) begangen zu haben.

Bei den Taten im Bezirk Wiener Neustadt verursachten sie einen Schaden von etwa 145.000 Euro. Im Burgenland beläuft sich die Schadenshöhe auf rund 19.000 Euro. Laut Exekutive haben die mutmaßlichen Täter Kfz-Einbruchsdiebstähle, Kfz-Diebstähle, Geschäftseinbruchsdiebstähle und Fahrraddiebstähle begangen. Die Coups verübten sie meist in verschiedenen Täterzusammensetzungen.

Bei den Hausdurchsuchungen der Beschuldigten im Bezirk Wiener Neustadt-Land (NÖ) und Eisenstadt-Umgebung wurde zahlreiches Diebesgut vorgefunden und sichergestellt. Die Verdächtigen im Alter von 14 bis 22 Jahren zeigten sich großteils geständig. Sie wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht. Mittlerweile wurden sie aus der Untersuchungshaft entlassen und befinden sich auf freiem Fuß.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen