Mord und Selbstmord in Stegersbach

Familiendrama

© APA

Mord und Selbstmord in Stegersbach

Nach Angaben der Sicherheitsdirektion Burgenland dürfte ein 72-jähriger Mann in einem Wohnhaus zuerst seine 62-jährige Frau und danach sich selbst erschossen haben.

Abschiedsbrief
Die Toten wurden gegen 11.00 Uhr im Schlafzimmer des Wohnhauses von der Schwiegertochter gefunden. Beide wiesen eine Schussverletzung im Bereich des Kopfes auf. Auch ein Abschiedsbrief wurde sichergestellt.

Frau war schwer krank
Aus dem Schreiben ging laut Exekutive hervor, dass der Grund für die Verzweiflungstat eine schwere Erkrankung der Frau war. Die Tatwaffe, eine Pistole, gehörte dem 72-Jährigen. Er besaß auch eine gültige Waffenbesitzkarte.

Mann pflegte Frau
Die Frau war pflegebedürftig. Um ihre Pflege hatte sich der Ehemann gekümmert. Der 72-Jährige habe früher einen Installationsbetrieb geleitet. Nach seiner Pensionierung zog das Ehepaar in das Haus ein, in dem die Tat am Freitag entdeckt wurde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen