Pensionist fackelt Haus mit Flämmgerät ab

Oberwart

Pensionist fackelt Haus mit Flämmgerät ab

Ein 78-jähriger Mann hat am Sonntagabend beim Verbrennen von Unkraut sein eigenes Haus in Burg (Bezirk Oberwart) in Brand gesetzt. Der Pensionist wollte mit einem Flämmgerät das Unkraut bekämpfen. Dabei flogen aufgrund des starken Windes verbrannte Pflanzenteile an sein Blockhaus und setzten den Dachstuhl in Brand, so die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Montag. Verletzt wurde niemand.

Zwei Feuerwehren rückten mit 32 Mann zur Brandbekämpfung aus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen