Sonderthema:
Pkw drehte auf S31 um: drei Schwerverletzte

1,4 Promille

© APA/HORVATH

Pkw drehte auf S31 um: drei Schwerverletzte

Bei einem Verkehrsunfall auf der S31 im Mittelburgenland sind gestern, Dienstag, Abend nach Angaben des Roten Kreuzes und der Feuerwehr drei Personen schwer verletzt worden. Ein 30-jähriger Lenker, der in Richtung Oberpullendorf unterwegs war und nicht in eine Verkehrskontrolle der Polizei beim Parkplatz Kalkgruben geraten wollte, drehte mit seinem Pkw auf der Fahrbahn um. Ein nachkommender Wagen konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Mittwoch.

Wagen in den Straßengraben
Zu dem Unfall kam es gegen 19.15 Uhr. Beide Fahrzeuge landeten nach der Kollision im Straßengraben. Im zweiten Wagen befanden sich ein 44-jähriger Mittelburgenländer und eine 41-jährige Ungarin. Die Frau wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 3 in das Krankenhaus Oberwart geflogen.

1,4 Promille
Die beiden Männer wurden mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Oberpullendorf gebracht. Ein Alkotest bei dem 30-Jährigen aus dem Bezirk Oberpullendorf ergab 0,73 Milligramm Alkohol im Blut (1,4 Promille).

Die S31 war bis 22.30 Uhr gesperrt. Die Feuerwehren aus Weppersdorf und Oberpullendorf waren am Unfallort mit 26 Mann im Einsatz. Die beiden Fahrzeuge wurden mit einem schweren Rüstfahrzeug aus dem Graben geborgen, so Feuerwehr-Einsatzleiter Eduard Winterer. Die Autos wurden zur Begutachtung durch einen Sachverständigen sichergestellt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen